• aktualisiert:

    Urspringen

    Seniorenforum plant Wallfahrt per Floß

    35 ehrenamtliche begrüßte der Vorsitzende des Katholischen Senioren-Forums im Dekanat Lohr, Helmuth Scheblein aus Steinfeld, bei der Herbstversammlung im Pfarrsaal in Urspringen. Pfarrer Stefan Redelberger dankte im Namen aller hauptamtlichen Seelsorger im Dekanat den Ehrenamtlichen für ihren Dienst und ihr Engagement, heißt es in einer Pressemitteilung des Diözesanbüros Main-Spessart. Es sei sehr erfreulich, was in der kirchlichen Seniorenarbeit in den Bereichen Geselligkeit, Gesundheit, Spiritualität und Politik geleistet und angeboten würde. „Sie tragen mit ihrem Einsatz dazu bei, dass ältere und alte Menschen in Beziehung und Kontakt bleiben und bieten dazu mit Ihren Gruppen und Initaitiven wichtige Netzwerke an“, so Redelberger.

    Jahresthema „Über Brücken – überbrücken“

    Heike Lang vom Seniorenteam Urspringen verwies in ihrem geistlichen Impuls mit einem Gedicht auf das Jahresthema „Über Brücken – überbrücken“ und wünschte den Teilnehmern, dass sie in der Seniorenarbeit immer wieder eine Brücke von Mensch zu Mensch bauen können. Beim Rückblick auf die letzten Veranstaltungen stach der fröhliche Tanznachmittag mit über 100 Personen in der Kulturhalle in Wiesthal heraus. Für den Herbst steht nun noch der Besinnungstag für ehrenamtliche Mitarbeiter mit dem Diözesanaltenseelsorger Pfarrer Franz Schmitt am 5. November im Kreuzkloster in Gemünden an. Für die Adventsfahrt nach Dresden, Görlitz und Bautzen vom 8. bis 11. Dezember sind noch Plätze frei. Information und Anmeldung im Diözesanbüro MSP, Tel.: (09352) 2707.

    Dekanatsvorsitzender Scheblein gab den Ehrenamtlichen einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen im Jahr 2020. So soll die Dekanatswallfahrt einmal in einer ganz anderen Form als Floßfahrt angeboten werden. Hier wird der Leiter des Diözesanbüros Main-Spessart, Johannes Weismantel, die nötigen organisatorischen Vorbereitungen angehen. Weismantel warb für die Veranstaltungsreihe „Main-Spessart-Picknick“, die im nächsten Jahr 2020 in eine neue Runde gehen wird.

    Tanzbeauftragte Christine Beck verstand es bestens, Versammlung mit einem schwugvollen Tanz im Sitzen in Bewegung zu bringen. Regionalreferent Volkmar Franz brachte den Ehrenamtlichen den neuen Rundbrief, das Bildungsprogramm und den Freizeitprospekt für 2020 mit. Alle Publikationen sind in der Regionalstelle in Aschaffenburg erhältlich, Tel.: (06021) 392160, seniorenforum-ab@bistum-wuerzburg.de

    Es ergab sich noch ein lebendiger Austausch über gelungene Veranstaltungen für Senioren in den Pfarrgemeinden, so zum Beispiel interessante Ausflüge oder eine Ausstellung von Kunstwerken von Menschen aus der Seniorengruppe, die deutlich machte, dass es viele Talente gibt, die auch im Alter noch entdeckt oder weiter gepflegt werden können.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!