• aktualisiert:

    KREUZWERTHEIM

    Anisa gewinnt das Voice-Kids-Finale

    Die zehnjährige Anisa Celik aus Kreuzwertheim hat es bis ins Finale von "The Voice Kids" geschafft. Foto: Ralf Thees

    Einen ganzen Tag mit Sänger Mark Forster verbringen: Dieser Wunsch ist für die zehnjährige Anisa Celik aus Kreuzwertheim in Erfüllung gegangen, denn sie hat es ins Finale von The Voice Kids geschafft. Kurz vor dem großen Abend traf sich Coach Forster noch einmal mit seinem Team. Ziegen füttern, Schlangen streicheln und riesige Eisbecher verdrücken: Vor dem Finale wurde noch einmal richtig entspannt.

    90 Zentimeter Gute Laune

    Doch dann wurde es ernst: Anisa musste sich auf der Bühne von The Voice Kids beweisen und gegen ihre beiden Team-Kollegen Klaas und Oliwia antreten, denn nur einen von ihnen konnte Forster ins Zuschauer-Voting schicken und somit um den Pokal kämpfen lassen. Nach einem klangvollen Stück von Oliwia am Klavier brachte Anisa das Studio zum kochen. Das Publikum tanzte zu ihrer mitreißenden Performance des Songs "Happy" von Pharrell Williams. Und auch die 90-Zentimeter-große Kreuzwertheimerin lieferte ordentlich ab. Energiegeladen tanzte und sprang sie über die Bühne und versetzte die ganze  Halle in Gute-Laune-Stimmung.

    Als Forster ihr im Anschluss Feedback geben wollte, rastete das Publikum förmlich aus und ließ den Sänger nicht zu Wort kommen. Aber nicht nur Coach Forster zeigte sich stolz und begeistert. Auch Co-Coach Max Giesinger war hin und weg: "Anisa, Du bist zehn Jahre alt, wo kommt diese Stimme her?" Und genau mit dieser reifen und klangvollen Stimme überzeugte Anisa in der ersten Runde des Abends: Forster entschied sich für die Zehnjährige und ging mit ihr ins Zuschauer-Voting.

    Von Gefühl bis Eiskönigin

    In Runde Nummer Zwei sang Anisa gegen Benicio aus Team Max  und Santiago aus Team Nena und Larissa um den Sieg. Während Benicio, der extra aus Amerika anreiste, um an der Show teilzunehmen, auf große Gefühle mit dem Song "You are the Reason" von Calum Scott setzte, rockte Santiago mit "Stairway to Heaven" von Led Zeppelin die Bühne. Im Anschluss performte Anisa den letzten Song des Abends. Mit "Let it go" aus dem Disney-Film "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" präsentierte sie erneut ihre ungewöhnliche Stimmgewalt. Treffsicher hielt sie mit ihrer klaren Stimme jeden langen Ton.

    Spannung beim Zuschauer-Voting

    Zum Schluss wurde es spannend. Mehrere Minuten vergingen, bis der Notar das offizielle Ergebnis auf die Bühne brachte: "Es war ganz knapp", verkündete er, als er Thore Schölermann den Umschlag überreichte. "Es war tatsächlich so knapp wie noch nie bei The Voice Kids" bestätigte der Moderator nach einem Blick auf das Ergebnis.

    Und dann war es endlich soweit, Schölermann gab den Gewinner bekannt: "Anisa!", rief er laut ins Mikrofon. Überglücklich fiel die zehnjährige Kreuzwertheimerin ihrem Coach Mark um den Hals und feierte zusammen mit ihrer Familie und ihren Freunden im Konfetti-Regen den Sieg.

    Gewonnen hat sie neben dem Titel ein Ausbildungsstipendium über 15.000 Euro und einen optionalen Plattenvertrag. Ihre Eltern können im Anschluss an die Sendung entscheiden, ob sie diesen wahrnehmen wird, oder nicht. Passend zu ihrer Performance von "Let it go" darf Anisa die deutsche Version des neuen Titelsongs "Live your Story" von Disney einsingen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!