• aktualisiert:

    Neubrunn

    Solarstraßenlaternen leuchten auch ohne Sonne

    In der jüngsten Gemeinderatssitzung in Neubrunn wurden folgende Tagesordnungspunkte behandelt:

    Zum Bauvorhaben eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage Neubrunn wurde eine Tektur eingereicht. Um die Ableitung des Regenwassers zu gewährleisten, ist eine höhere Einstellung des Gebäudes notwendig. Der Gemeinderat erteilte der Tektur des Bauvorhabens sein gemeindliches Einvernehmen.

    Für die Sanierung der Frankenlandhalle Böttigheim wurde das Gewerk "Demontage Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärinstallation" beschränkt ausgeschrieben. Von den drei angefragten Firmen haben zwei ein Angebot abgegeben. Den Zuschlag erhielt die Firma HS-Bau aus Hammelburg.

    Die Druckerhöhungsanlage Turnhalle Neubrunn, die das Baugebiet Turnhalle Süd versorgt, ist defekt. Aufgrund des Alters ist eine Reparatur der Anlage nicht mehr möglich. Der Gemeinderat beschloss daher aufgrund der Dringlichkeit, die vorhandene KSB-Anlage durch die Vertragsfirma, die Firma Elektro-Beck aus Würzburg, austauschen zu lassen.

    Die Durchschreitebecken im Freibad Neubrunn müssen saniert werden. Bisher waren diese gefliest. Nachdem das Fliesen der Becken doppelt so teuer wie Einstiegsbecken mit rutschfester Folienbeschichtung (wie im Plantschbecken) ist, beschloss der Gemeinderat die Durchschreitebecken mit der Folienvariante zu sanieren. Die Gemeindeverwaltung soll diesbezüglich Angebote einholen, damit die Sanierung im Frühjahr durchgeführt werden kann.

    Der Bürgermeister gab ferner bekannt, dass der Straßenlampenhersteller mittlerweile auch Solarstraßenlaternen im Programm hat. Die Preisspanne je nach Modell beträgt zwischen 1800 und 3000 Euro netto. Dazu kommen je Einbau 300 Euro und Fracht 250 Euro. Die Lampen leuchten auch noch 14 Tage ohne Sonne. Diese Lampen könnten beispielsweise am Weg zwischen Lagerhaus und Gartenstraße aufgestellt werden. Der Gemeinderat beschloss, dass nicht gewidmete Wege nicht beleuchtet werden.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!