• aktualisiert:

    Thüngen

    Sommerprogramm des Frauentreffs Thüngen

    Mit einem Erfahrungsbericht über Genesungsbegleitung beginnt laut Pressemitteilung am 19. März das diesjährige Sommerprogramm des Thüngener Frauentreffs. Der zertifizierte Genesungsbegleiter Michael Dienst referiert über seine Erfahrungen in diesem Beruf. Genesungsbegleiter unterstützen psychisch Kranke in Situationen, die sie in ähnlicher Form selber durchlaufen haben. Ihre eigene Genesung vermittelt den Kranken anschaulich, dass ihre Krankheit zu überwinden ist

    Die Veranstaltungen des Thüngener Frauentreffs finden alle 14 Tage jeweils donnerstags um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Thüngen statt.

    Eine Ausnahme bildet der Abend am 2. April "Nähen ist wie Zaubern", der bereits um 18.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus beginnt. Unter Leitung von Brigitte Krafft werden Hühner und Osterkörbchen aus Stoff für die Osterdekoration genäht.  Eine Auswahl an Stoffen und Leihmaschinen werden zur Verfügung gestellt. Dennoch sollte möglichst eine eigene Nähmaschine mitgebracht werden. Dies ist bei der Anmeldung spätestens bis 26. März im evangelischen Pfarramt, Tel.: (09360) 99137 anzugeben.

    Unter dem Motto "Die Krönung jedes Essens" führt die staatlich geprüfte Hauswirtschafterin Ursula Schmidt-Finger am 23. April, ab 19 Uhr im Gemeindehaus die Zubereitung köstlicher Nachtische vor. Für Kostproben sind ein Sektglas, ein Marmeladenglas und kleine Glasschälchen mitzubringen. Anmeldung bis 17. April erforderlich. 

    Der Thüngener Förster Werner Trabold führt und erklärt am 7. Mai den neuen, drei Kilometer langen Retzstadter Waldlehrpfad. Festes Schuhwerk wird erbeten. Unterwegs gibt es einen Umtrunk in einer Schutzhütte. Die Abfahrt zu dieser Veranstaltung ist um 18.30 Uhr am Thüngener Planplatz. Anmeldung ist bis zum 30. April nötig.

    Schon mehrfach trat Hans Driesel, Gründer der Kleinkunstbühne des  Schrotkellers und der Hans-Sachs-Gruppe in Schweinfurt, in Thüngen auf. Am 28. Mai hält er bei einem Dämmerschoppen im Gemeindehaus eine Lesung mit dem Thema: "Wilhelm Busch trifft Struwwelpeter: Von bösen Kindern und (bösen) Erwachsenen . . ."

    Die Familie der Grafen Wolffskeel von Reichenberg lädt am 18. Juni zur Besichtigung ihres klassizistischen Schlosses und der barocken Pfarrkirche nach Uettingen ein. Bei schönem Wetter gibt es im Anschluss im Park einen Umtrunk. Abfahrt für diesen Ausflug ist um 18 Uhr am Thüngener Planplatz statt. Eine Anmeldung ist bis zum 10. Juni möglich.

    Am 2. Juli endet das diesjährige Sommerprogramm des Thüngener Frauentreffs mit einer Kulturwanderung. "Der Karlstadter Stationsweg - ein Kleinod fränkischer Frömmigkeit" wird nach seiner Umgestaltung etwa eineinhalb Stunden unter der Leitung von Manfred Kleinwechter aus Karlstadt erkundet. Anschließend Einkehr, Abfahrt um 18.45 Uhr am Thüngener Planplatz. Bis zum 26. Juni wird eine Anmeldung im evangelischen Gemeindehaus für diese Veranstaltung erwartet.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!