• aktualisiert:

    Karlstadt

    Sportlerehrung: Mit Talent und Training zum Erfolg

    Diese Kegler, Schützen, Tennis- und Schachspieler wurden von der Stadt Karlstadt für ihre Erfolge im Jahr 2018 geehrt. Foto: Jürgen Kamm

    Bei der Sportlerehrung der Stadt Karlstadt gab es für die im Jahr 2018 erfolgreichen Athleten diesmal nicht nur Ehrennadeln und Urkunden, sondern auch etwas zu gewinnen: Wer auf der Bühne seine Ehrung abholte, bekam ein Los. Zu gewinnen gab es Gutscheine für Sportausrüstung im Gesamtwert von 350 Euro.

    In seiner Ansprache hob Bürgermeister Paul Kruck Karlstadt als Sport-Hauptstadt im Landkreis Main-Spessart hervor. Sport lehre mehr als (je nach Disziplin) Kraft, Schnelligkeit und Präzision, ging er auf die Bedeutung des Ehrenamtes ein. Insgesamt 14 Millionen Menschen engagierten sich in Deutschland ehrenamtlich, 16 Prozent der Bevölkerung, und das überwiegend in Kinder- und Jugendbereich.

    Allerdings habe sich die Art des Engagements gewandelt. Langfristige Aufgaben seien inzwischen weniger beliebt als konkrete und zeitlich begrenzte Projekte. Gerade Sportvereine aber brauchten langfristig engagierte Trainer und ausgebildete Übungsleiter, aber auch Vorstandsmitglieder jenseits des Spielbetriebs.

    Über das Ehrenamt hinaus stellte der Bürgermeister die Unterstützung durch die Familien (Eltern als Fans und Fahrdienst) und durch die Stadt Karlstadt heraus. Diese bezuschusse die Übungsleiter und stelle Hallen günstig zur Verfügung.

    Sportliche Erfolge benötigen Talent und Training

    Bei manchen sportlichen Erfolgen fragte der Bürgermeister nach. Etwa als er vom Ultra-Läufer Ludwig Schraud hörte, dass dieser für 100 Kilometer in Leipzig weniger als acht Stunden und 15 Minuten benötigte und so deutscher Meister wurde.

    Hinter sportlichen Erfolgen stecke neben Talent immer auch Training. Manchmal müsse man sich dazu überwinden, so der Bürgermeister, statt auf der Couch liegen zu bleiben oder ins Schwimmbad zu gehen. Andererseits vermittle gerade der Mannschaftssport, das sich "in die Pflicht nehmen lassen", wichtige Fähigkeiten wie Sozialkompetenz und Eigenorganisation.

    Vorbereitet hatte die Ehrungen wieder Dirk Hübner von der Stadt Karlstadt, den Bürgermeister Kruck kurzerhand zum Sportminister ernannte. Viele der Geehrten sind seit Jahren erfolgreich und haben längst Auszeichnungen wie Ehrennadeln. Für sie gab dann jeweils entsprechende Urkunden. Bei den Ehrungen und der Gewinner-Ziehung unterstützten Ben Ebert und Praktikantin Theresia Lambrecht. Bei der Verlosung war das Glück den Leichtathleten Vincent Naujoks und Josef Bauer sowie der Keglerin Jennifer Weis hold.

    Für den musikalischen Rahmen der Ehrung sorgte die Schulband der Mittelschule Karlstadt. Hinterher waren alle zum Büfett mit Gulasch von Schwein oder Pute eingeladen.

    Die erfolgreichen Sportler von der Leichtathletik-Gemeinschaft Karlstadt-Gambach-Lohr wurden bildeten einen eigenen Ehrungsblock Foto: Jürgen Kamm
    • Die geehrten Sportler und ihre größten Erfolge
      Sportkeglerverein Karlstadt und Umgebung: Lusia Hack, Peter Gerhard, Manuel Wolf, Jennifer Weis, Wolfgang Weid, und Gabriele Wittmann wurden unterfränkische Meister in Einzeldisziplinen. Helene Nick zudem Bayerischer Vizemeisterin. Die Mannschaft Seniorinnen mit Josefine Bellwood, Helene Nick, Karin Römer, Ellen Spies, Brigitte Tautorat und Ursula Weisenberger kam bei den Bayerischen Meisterschaften auf Platz fünf. Bayerischer Vizemeister wurde die Senioren-A-Mannschaft mit Jürgen Albert, Kurt Burkard, Wolfgang Götz, Heiko Lengerer, Dieter Weid, Stefan Kitz, Heiko Klein und Konrad Biener;
      Sportkegelclub Bavaria Damen: Die erste Damenmannschaft mit Jutta Gast, Christina Klein, Carmen Heinzler, Melanie Götzelmann, Jennifer Weis, Helene Nick, Sinje Göbel und Karin Römer wurde Vizemeister der zweiten Bundeliga Mitte und durfte sich über die Urkunden hinaus ins Goldene Buch der Stadt eintragen;
      Kleinkaliber-Schützen-Verein Karlstadt: Michael Gehrsitz wurde deutscher Meister im Fallscheiben-Schießen, zweiter deutscher Meister im Speed-Schießen und kam mit dem 40. Platz von der Weltmeisterschaft im IPSC-Shotgun aus Frankreich zurück. Achim Kübert wurde dritter bayerischer Meister im Silhouetten-Schießen;
      TSV Karlstadt Tennis: Meister der Bezirksliga wurde sie Mannschaft "Herren 70" mit Wolfgang Tröster, Adolf Just, Ludwig Kitz, Georg Mierzwa und Karl-Heinz Tribula;
      Spielvereinigung Stetten Abteilung Schach: Katharina Mehling wurde Bayerische Meisterin. Den zweiten Platz der Bayerischen Meisterschaft holte sich die Mannschaft mit Jana Schneider, Jakob Roth, Luca Steiner, Noah Steiner und Ludwig Roth;
      LG Karlstadt-Gamach-Lohr: Henry Büttner und David Jachnik (Unterfränkischer Mannschaftsmeister), Katharina Fenn (Unterfränkische Meisterin Vierkampf), Miriam Jachnik (Unterfränkische Meisterin Weitsprung), Luis Müller (Unterfränkischer Meister 4x75 Meter), Vincent Naujoks (2. Platz Nordbayerische Meisterschaft 800 Meter), Serafina Siegler (5. Platz Bayerischer Meisterschaft 800 Meter), Tim Weinand (6. Platz Bayerische Meisterschaft 4x100 Meter), Jan Fischer (Unterfränkischer Meister 4x100 Meter und 3x1000 Meter), David Geiger (Unterfränkischer Meister 4x100 Meter und 3x1000 Meter, 6. Platz Bayerische Meisterschaft 4x100 Meter), Annika Schraud (Unterfränkische Meisterin Vierkampf), Moritz Glösslein (3. Platz Nordbayerische Meisterschaft 60 Meter Hürden), Filimon Haptemikael (Unterfränkischer Meister 800, 1500 und 5000 Meter), Maxi Hock (5. Platz Bayerische Meisterschaft 4x100 Meter), Elias Kriester (4. Platz Bayerische Meisterschaft 3x1000 Meter), Jonas Babinsky (4. Platz Bayerische Meisterschaft 3x1000 Meter, 4. Platz Bayerische Meisterschaft 800 Meter), Kai Estenfelder (4. Platz Bayerische Meisterschaft 3x1000 Meter, 4. Platz Bayerische Meisterschaft 2000 Meter), Ann-Marie Zimmer (2. Platz Bayerische Meisterschaft 4x200 Meter), Paula Gerhard (2. Platz Bayerische Meisterschaft Weitsprung, Theresia Schalling (2. Platz Bayerische Meisterschaft 4x100 und 4x200 Meter), Nico Desch und Felix Emrich (2. Platz Bayerische Meisterschaft 4x400 und 4x100 Meter), Josef Bauer (2. Platz Bayerische Meisterschaft 4x400 und 4x100 Meter, Bayerischer Meister 400 Meter Hürden), Ludwig Schraud (Bayerischer Meister 100 Kilometer-Lauf), Johanna Beck (Süddeutsche Meisterin 4x400 Meter, Bayerische Meisterin 3x800 Meter und 1500 Meter).

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!