• aktualisiert:

    Lohr

    "Spotlight": Boston Globe enthüllt Missbrauch

    Das Stattkino Lohr und der English Filmclub zeigen Spotlight am Mittwoch, 12. Februar, um 18 in der englischen Originalfassung mit englischen Untertiteln und um 20.30 Uhr in der deutschen Fassung. Foto: Paramount Filmverleih

    Das Stattkino Lohr und der English Filmclub des Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasiums zeigen laut Pressemitteilung den zweiten Film zum Thema Kindesmissbrauch "Spotlight" von Tom McCarthy am Mittwoch, 12. Februar, um 18 in der englischen Originalfassung mit englischen Untertiteln und um 20.30 Uhr in der deutschen Fassung.

    Im Jahr 2001 erhält Walter „Robby“ Robinson (Michael Keaton), der Leiter des Investigativteams „Spotlight“ des Boston Globe, einen besonderen Auftrag. Der neue Chefredakteur Marty Baron (Liev Schreiber) setzt ihn auf die Fälle von Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche an, von denen hinter vorgehaltener Hand schon lange gesprochen wird. Doch als Robby und seine Kollegen  die ersten Opfer interviewen, decken sie Schicht um Schicht einen viel größeren Skandal auf: Seit Jahrzehnten wurden in der Erzdiözese Boston immer wieder Kinder von Priestern missbraucht – und die Taten von höchsten Würdenträgern gedeckt und vertuscht. Die Spuren führen direkt zum Kardinal, doch die Reporter stoßen auf eine Mauer des Schweigens.

    Bearbeitet von Lena Bayer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!