• aktualisiert:

    Gemünden

    Stadtbibliothek Gemünden bietet 50 000 Medien an

    Die Stadtbibliothek weitet die Zusammenarbeit mit den Schulen aus: nach dem Friedrich-List-Gymnasium und der Grundschule Gemünden jetzt auch mit der Grundschule Wernfeld. Dies unter anderem meldete der Leiter der Stadtbibliothek, Joachim Hellmann, dem Kulturausschuss des Stadtrats im Halbjahresbericht. Das Angebot richtet sich an Schüler von der Vorschule bis zur elften Jahrgangsstufe, vom Wecken der Leselust bis zu akademischen Rechercheübungen.

    Beliebt sind nach wie vor die Vorlesestunden für Fünf- bis Zehnjährige, wofür Hellmann wieder den ehrenamtlichen Vorleserinnen dankte: Cordula Bils, Hiltrud Zadra, Monika Wirthmann, Susanne Deicke, Elke Leischner, Ulrike Leipelt, Doris Wunderlich und Judith Djacic. Ebenso Patricia Meindl-Jäger und Tina Fischlein-Bald für die Lesenacht.

    Erneut wies der Büchereileiter auf die "Onleihe eMedienBayern" hin: Ist ein Leser in der Stadtbibliothek Gemünden angemeldet, kann er Medien leihweise via Internet downloaden. Nötig sind dafür lediglich ein gültiger Büchereiausweis und ein Internetzugang. Der Bestand an virtuell erhältlichen Medien beläuft sich auf fast 30 000 Titel. Dazu gehören neben E-Books auch E-Papers, E-Magazine und E-Audios.

    Außerdem nutzte Hellmann die Gelegenheit, auf die Online-Funktionen des Web-Opacs hinzuweisen. Damit kann jeder Kunde im Internet sein Leserkonto einsehen und dort beispielsweise die Ausleihzeit verlängern oder Medien vorbestellen. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, bequem von zu Hause aus Medien zu recherchieren. Die E-Medien-Ausleihe sank im ersten Halbjahr 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum etwas auf 1459.

    Ebenso sank die Ausleihe der rund 20 000 in der Stadtbibliothek vorhandenen Medien im ersten Halbjahr auf knapp über 12 000 bei 4068 Besuchen. Ausgeliehen wurden: 2568 Romane, 1922 Sachbücher und 4461 Kinderbücher sowie 1445 CDs. Der Rest verteilte sich auf Weihnachts-und Osterbücher, Zeitschriften, Spiele, Kassetten und DVDs.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!