• aktualisiert:

    Steinfeld

    Steinfelder Erfolge beim 66. Europäischen Wettbewerb

    Diese Steinfelder Schüler waren erfolgreich beim 66. Europäischen Wettbewerb Foto: Katja Katzenberger

    „YOUrope – es geht um dich!“ – das Motto des 66. Europäische Wettbewerbs ist eine Einladung an Schüler in Deutschland, sich aktiv für die Zukunft Europas einzusetzen. Auch Schüler der Grundschule Steinfeld nahmen teil. Zahlreiche Aufgabenstellungen  boten laut Pressemitteilung der Schule dafür vielfältige Anregungen und ermutigen Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen, sich einzumischen: Wofür setzt du dich ein? Was möchtest du für Kinder und Jugendliche verändern? Wie könnt ihr eurer Schule zeigen, wie wichtig Europa für uns alle ist?

    Eine besondere Stärke des Europäischen Wettbewerbs ist die Vielfalt – dies gilt sowohl in Bezug auf die teilnahmeberechtigten Schulformen und Altersstufen, als auch in Bezug auf die die Aufgabenstellungen und die möglichen Bearbeitungsformen. Der Europäische Wettbewerb versteht sich als Leistungswettbewerb für eine breite Zielgruppe und hat den Anspruch, alle Kinder und Jugendlichen zu ermutigen, sich mit europäischen Themen auseinander zu setzen. Alle Schulformen, von der Grundschule bis zur berufsbildenden Schule, sind elementarer Bestandteil des Wettbewerbsprofils.

    So bearbeiteten die Kinder der Grundschule Steinfeld die Themen:

    Kluge Erfinder Europas: Erfindungen und Ideen, die Europa verändert haben, gab es zu jeder Zeit. Welche ist für dich besonders wichtig? Mit dem Flugtaxi durch Europa: Du hast mit deinen Freunden ein Flugtaxi gebaut. Nun macht ihr euch auf die Reise durch das bunte Europa… Was entdeckt ihr?

    Fünf Arbeiten wurden auf Landesebene prämiert. Das sei ein tolles Ergebnis, so die Mitteilung der Schule. Eine Arbeit wurde sogar auf Bundesebene eingereicht, was einen außergewöhnlichen Erfolg darstelle. Die Preisverleihung erfolgt im Juli in Aschaffenburg.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!