• aktualisiert:

    Steinfeld

    Steinfelder Feuerwehr zeigte ihr Können

    Mitglieder der Feuerwehr Steinfeld absolvierten den Jugendwissenstest, die THL-Leistungsprüfung und die Funkausbildung. Foto: Thomas Gellner

    Das Wochenende war für viele Mitglieder der Feuerwehr Steinfeld eine spannende und aufregende Zeit, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Feuerwehrler konnten ihr Wissen und ihr praktisches Können unter Beweis stellen.

    Den Anfang machten am Donnerstag die Jugendlichen. Insgesamt 33 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, darunter sechs aus Steinfeld, neun aus Stadelhofen, vier aus Neuendorf, sechs aus Ansbach und acht aus Waldzell, stellten sich im Wissenstest dem Thema „Verhalten bei Notfällen“. Anhand der Rettungskette mussten sie zeigen, welche Maßnahmen im Notfall ergriffen werden müssen. Dies mussten Sie zum Beispiel praktisch anhand der stabilen Seitenlage vorführen.

    Zum Wissenstest waren auch Kommandant Achim Thomas aus Wiesthal, die beiden Kreisbrandmeister Harald Hein und Edgar Karl sowie der Kreisbrandinspektor Harald Merz als Prüfer anwesend. Alle Jugendlichen haben den Wissenstest mit sehr gutem Ergebnis bestanden. 

    Die aktiven Feuerwehrleute konnten dann am Samstag zeigen, dass sie im Notfall stets bereit sind zu helfen. Insgesamt 15 Teilnehmer, davon 14 aus Steinfeld und einer aus Hausen, nahmen an der Leistungsprüfung mit dem Thema „Technische Hilfeleistung“ teil. Aufgeteilt in zwei Gruppen zeigten die Feuerwehrleute bei einem gestellten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person bei Nacht ihr ganzes Können. In weniger als vier Minuten musste die Einsatzstelle abgesichert, die Brandabsicherung hergestellt, die Geräteablage aufgebaut und eine Person mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden – das sind nur einige Schlagworte für diese Leistungsprüfung.

    Anwesend waren hier Kommandant Achim Thomas aus Wiesthal, Kreisbrandmeister Edgar Karl und Kreisbrandinspektor Harald Merz als Prüfer sowie Bürgermeister Günther Koser. Auch hier haben alle Teilnehmer bestanden.

    Zu guter Letzt wurde am Samstag, im Feuerwehrhaus Steinfeld die Funkausbildung für den Landkreis Main-Spessart, Bereich Lohr, ganztätig durchgeführt.

    Bearbeitet von Peter Kallenbach

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!