• aktualisiert:

    Kreuzwertheim

    TSV Kreuzwertheim: Nachfolger für die kommissarischen Vorsitzenden gewählt

    Der neu gewählte Vorstand (von links): Jan Klüpfel, Jochen Schneider, Petra Rösch, Sabine Bernhardt zusammen mit Klaus Thoma.
    Der neu gewählte Vorstand (von links): Jan Klüpfel, Jochen Schneider, Petra Rösch, Sabine Bernhardt zusammen mit Klaus Thoma. Foto: Simon Hame

    Neuwahlen standen unter anderem bei der Generalversammlung des TSV Kreuzwertheim statt. Durch die Versammlung führte laut Pressemitteilung Vorsitzender Sport Joachim Freek. Zunächst gedachten die Anwesenden der verstorbenen Mitglieder Rudi Markgraf, Lina Heeg, Horst Mehringer und Lore Klüpfel.

    Bürgermeister Klaus Thoma sprach seine Anerkennung für das Engagement des Vereins und seiner Mitglieder aus. Neben der kontinuierlichen Unterstützung durch die Gemeinde für den Verein bemühe sich der Marktgemeinderat aktuell intensiv um die Instandsetzung der Bewässerungsanlage, die 2020 vorgesehen sei und mit einer fünfstelligen Summe zu Buche schlagen wird.

    Unterstützung der Gemeinde weiter nötig

    In seinem Bericht dankte Joachim Freek den zahlreichen Übungsleitern, Trainern und Betreuern sowie den beiden Platzwarten, die den Sportbetrieb mit aktuell 953 Mitgliedern, darunter 321 Jugendlichen ermöglichen. Auch weiterhin werde die Unterstützung der Gemeinde wertgeschätzt und dringend benötigt – beispielsweise auch bei der Instandhaltung der Laufbahn und beim neu zu errichtenden wetterfesten Unterstand. Aufgrund der aktuellen Geschehnisse unerfreulich aktuell ist laut Mitteilung der Hinweis auf das Thema „Gewaltfrei in Kreuzwertheim“: Rassismus, Ausgrenzung, Beleidigungen und Diskriminierungen jeglicher Art würden im Verein in keiner Weise geduldet.

    Sabine Bernhardt, Vorsitzende des Bereichs Finanzen, legte den Kassenbericht für das vergangene Jahr vor, in dem „finanziell alles gepasst hat“. Besonders erwähnte sie die Einnahmen aus dem Radio Gong Open Air mit Alvaro Soler im vergangenen Jahr sowie die Aktionen „wir-für-hier“ der Volksbank Main-Tauber und die Vereinsscheine-Aktion von Rewe. 

    Neues Mitglied im Vergnügungsausschuss

    Über die wichtigsten Vereinsaktivitäten des abgelaufenen Jahres berichtete Linda Senfleben. Das erfolgreiche Vereinssportfest setzte sich aus den erstmals ausgetragenen Kreuzwertheimer Landschaftsläufen sowie den Vereinsmeisterschaften in Turnen und in Leichtathletik sowie einem Einlagespiel der Fußball-Bambinis zusammen. Unter anderem war auch das Zeltlager in Windheim wieder ein voller Erfolg. Der Vergnügungsausschuss begrüßte Tanja Michel als neues Mitglied, sodass hier jetzt zusammen mit Dorle Schwarzbach und Lisa Müller ein Trio aktiv ist.

    Nach der Entlastung des Vorstands erfolgten die turnusmäßigen Neuwahlen. Die Vorsitzende für die Vereinsverwaltung Petra Rösch Sabine Bernhardt sowie die Kassenprüfer Daniela Zeuch und Michael Werbach wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für die beiden ausscheidenden kommissarischen Vorsitzenden Dieter Müller und Joachim Freek konnten jetzt Nachfolger gefunden werden: Jochen Schneider ist seit zwölf Jahren im Verein aktiv und hat unter anderem die Kreuzwertheimer Landschaftsläufe maßgeblich vorangetrieben. Er wurde zum Vorsitzenden Sport gewählt. Jan Klüpfel ist bereits 31 Jahre lang im Verein und seit seiner Jugend als Fußballer aktiv. Jetzt übernimmt er das Vorstandsamt für Mitgliederwesen. 

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Nico Christgau

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!