• aktualisiert:

    Gemünden

    Tierschutzverein sollte um 8000 Euro betrogen werden

    Durch die Sparkasse Mainfranken wurde Anzeige gegen Unbekannt wegen Überweisungsbetrug erstattet. Im Briefkasten der Sparkasse Gemünden lag ein Überweisungsträger über einen Betrag von knapp 8000 Euro zum Nachteil des Tierschutzvereins Würzburg, heißt es im Bericht der Polizei Gemünden.

    Der Aufmerksamkeit des Bankpersonals ist es zu verdanken, dass die Überweisung nicht ausgeführt wurde. Eine Nachfrage beim Tierschutzverein ergab, dass die Überweisung von dort jedoch niemals veranlasst worden war. 

    Die polizeilichen Ermittlungen ergaben Erstaunliches: Das begünstigte Konto fand bereits über 100 Mal für ähnliche Betrugsabsichten Verwendung.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!