• aktualisiert:

    Uettingen

    Uettingen: Tiefbau im Birkenfelder Weg wird verschoben

    Der Uettinger Gemeinderat befasste sich in seiner jüngsten Sitzung mit einigen Sanierungsprojekten. 

    Birkenfelder Weg: In Bauabschnitt drei der Sanierung der Wasser- und Abwasseranlagen sollen laut Gemeinderatsbeschluss unter anderem Wasserleitung und Kanal im Birkenfelder Weg erneuert werden; dazu sind auch Straßenbauarbeiten vonnöten. Allerdings soll im Projekt Uettinger Mitte im kommenden Jahr der Bauhof im Birkenfelder Weg abgerissen werden und der Platz für die Lagerung von Baumaterial genutzt werden. Die Tiefbaumaßnahmen im Birkenfelder Weg werden deshalb verschoben, Tiefbaumaßnahmen in der Bayernstraße werden vorgezogen.

    Sanierung Kirchhofmauer: Die Gemeinde Uettingen wird der Evangelisch- Lutherischen Kirchengemeinde für die Sanierung der Kirchhofmauer an der evangelischen Kirche einen Investitionskostenzuschuss von zehn Prozent, aber maximal 13 500 Euro zu den nicht gedeckten Baukosten zahlen. Der Betrag wird in zwei Raten 2019 und 2020 nach Vorlage des Verwendungsnachweises ausgezahlt.

    Abbruch altes Feuerwehrhaus: Durch den Abbruch des alten Feuerwehrhauses in der Helmstadter Straße 4 wurde die statische Sicherung einer vorher Wand an Wand stehende Scheunenwand des benachbarten Grundstücks in der Bohlengasse notwendig. Die Kosten hierfür liegen voraussichtlich bei 2880 Euro. Die Gemeinde will sich die Kosten mit der Eigentümerin der Scheune teilen. Bürgermeister Endres wird die Beteiligung (mindestens 50 Prozent) mit der Eigentümerin aushandeln.

    Sanierung Aalbachtalhalle, Schreinerarbeiten: Bei der Sanierung der Aalbachtalhalle wurde im Bereich Küche/Foyer eine zusätzliche Tür eingebaut. Dadurch hat sich bei den Schreinerarbeiten ein Nachtrag von von ungefähr 2880 Euro brutto ergeben.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!