• aktualisiert:

    Urspringen

    Urspringer Wallfahrer trotzen dem Regen

    Die Wallfahrer aus Urspringen mit der Wallfahrtskirche im Hintergrund. Foto: Heidi Vogel

    Rund 50 Pilger ließen sich am Pfingstmontag in aller Früh auch vom Regen nicht von der traditionellen Fußwallfahrt nach Maria Buchen abhalten. Bereits um 4.30 Uhr startete die Gruppe, wegen der anfänglichen Regenfälle jedoch ohne Begleitung der Musikkapelle. Nach dem Besuch der Frühmesse in der Wallfahrtskirche ließen sich die Pilger ein Frühstück mit frischen Brötchen und Kaffee auf dem Parkplatz oberhalb der Waldrast schmecken.

    Da die Gaststätte des Wallfahrtswerks derzeit nicht bewirtschaftet wird und die beiden übrigen Gasthäuser die Urspringer Wallfahrer nicht versorgen konnten, hatten Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung bereits im Vorfeld eine eigene Bewirtung organisiert. Gut gestärkt machten sich rund 30 Wallfahrer gegen 11 Uhr wieder auf den Weg zurück nach Urspringen, wo sie von Pfarrer Stefan Redelberger in der Pfarrkirche empfangen wurden.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!