• aktualisiert:

    Eußenheim

    Verkehrssicherheitsaktion des ADAC in der Eußenheimer Mittelschule

    Der Leiter der ADAC-Aktion, Markus Steineck (links neben dem Tanklastzug) demonstrierte den Schülern der Klasse 4 a und der Klasse 4 b der Eußenheimer Mittelschule, wie eine ganze Schulklasse im Toten Winkel eines Lastwagens verschwinden kannei der Vorführung zu sehen. Foto: Ernst Schneider

    Mit der Verkehrssicherheitsaktion "Toter Winkel - Todes Winkel" will der ADAC bei den Dritt- und Viertklässlern in den Schulen, auf die Gefahren durch abbiegende Lastwagen und Busse hinweisen. Die Schüler der Klassen 4 a und 4 b der Eußenheimer Mittelschule konnten, am Sportgelände in Eußenheim anhand eines großen Tanklastzuges der Würzburger Niederlassung der Regensburger Firma Pöppel hautnah erfahren, wie unter anderem eine ganze Schulklasse im toten Winkel eines Fahrzeuges verschwinden kann. Die Kooperation mit der Firma Pöppel kam zustande, da Niklas Haug aus Stetten, dessen Vater Christian Haug, den Tanklastzug steuert, die Eußenheimer Mittelschule besucht.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!