• aktualisiert:

    Wertheim

    Vortrag über das Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944

    Am Montag, 14. Oktober, um 19.30 Uhr, berichtet Torsten Englert über das Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944, das sich in diesem Jahr zum 75. Mal jährte. Der Veranstaltung findet im Vortragssaal des Archivverbunds Main-Tauber in Bronnbach statt. Der Archivverbund liegt im oberen Wirtschaftshof des Klostergeländes hinter der Klosterkirche.

    Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944 sowie der realpolitischen Haltung der Familien Mertz von Quirnheim, Korfes und Dieckmann, mit ihren Werten und ihrem familiären Netzwerk. Er gewährt damit einen Blick in einen Teil der Gesellschaft der 1930er/1940er Jahre, der wenig bekannt ist, heißt es in einer Pressemitteilungi.

    Torsten Englert aus Hardheim war über 25 Jahre im Vorstand/Beirat des Museumsvereins Erfatal e.V., davon von 2003 bis 2013 als Vorsitzender. Er ist Ausstellungsmacher, Verfasser zahlreicher heimatgeschichtlicher Beiträge und Autor von Biographien. 

    Alle Interessierten sind eingeladen . Der Eintritt ist frei.Veranstalter: Archivverbund Main-Tauber, Historischer Verein Wertheim, Vhs Wertheim.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!