• aktualisiert:

    Karlstadt

    Weinfest der Flaakwinzer auf dem Marktplatz

    Das Flaak Weinfest im vergangenen Jahr. Foto: Walter Keller

    Zum zwölften Mal laden die Flaakwinzer vom Samstag, 31. August, bis Montag, 2. September, auf den Marktplatz im historischen Ambiente der Altstadt ein. Mit über 250 echten Rebstöcken auf dem Marktplatz fühlt sich der Gast laut Pressemitteilung des Stadtmarketings fast wie im Weinberg.

    Im Ausschank gibt es eine Weinauswahl von über 40 Weinen der Weingüter Kohlmann Scheinhof aus Mühlbach und Höfling aus Eußenheim. Die Lagen Laudenbacher Schloss, Mühlbacher Fronberg, Gambacher Kalbenstein, Gössenheimer Homburg, Eußenheimer First und die Steillage Stettener Stein sind auch vertreten. Zahlreiche Besonderheiten wie Blanc de Noirs, Steillagenweine, Cuvées und Barrique-Weine sind ebenso auf der Karte wie Raritäten vom Gewürztraminer. 

    Der kulinarische Ausrichter des Festes ist nach ein paar Jahren Pause wieder der Hofladen und Partyservice Wolf aus Eußenheim. Angeboten werden Bratwürste, Steaks, Gerupfter, aber auch Pulled-Pork-Burger, Pizza und Flammkuchen. Auch vegetarische Gerichte sowie Kaffee und Kuchen kommen nicht zu kurz. Am Sonntag gibt's Mittagstisch mit Fränkischem Hochzeitsessen.

    Fränkische Weinkönigin zu Besuch

    Festbeginn ist am Samstag, 31. August, ab 14 Uhr. Die offizielle Eröffnung des Flaak Weinfestes wird um 17.30 Uhr mit dem Karschter Flaak, der Fränkischen Weinkönigin Carolin Meyer sowie weiteren Weinprinzessinnen aus der Region stattfinden. Für Stimmung und Unterhaltung sorgen ab 18 Uhr „Die Spräublöaser“ aus der Rhön.

    Am Sonntag starten die Flaak-Winzer um 11 Uhr mit dem Festbetrieb. Ab 11.30 Uhr bietet Irmi Wolf Fränkischen am Mittagstisch an. Mit einer Mischung aus Blasmusik, Rock und Pop sowie Jazz sorgt ab 16 Uhr die Fränkische Turbo-Blasmusik „Eurumer Banditen“ für Stimmung auf dem Marktplatz.

    Zum Ausklang des Festes am Montag laden die Veranstalter ab 16 Uhr ein. Ab 18 Uhr präsentieren „Die Cavallinis“ ihre nostalgischen Souvenirs der 50er, fetzigen Rock'n'Roll der 60er, und Musiklegenden der 70er Jahre.

    Für Fahrer stehen rund um die historische Altstadt Parkplätze und die Tiefgarage zur Verfügung. Motorradfahrer finden am Main ausgewiesene Motorradparkplätze.

    Bearbeitet von Lena Bayer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!