• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Wer soll Ihr Bürgermeister in Marktheidenfeld werden?

    Am 28. Januar laden wir zur Podiumsdiskussion mit den Bewerbern Holger Seidel und Thomas Stamm ins Pfarrheim St. Laurentius.
    Ans Mikrophon treten werden bei einer Podiumsdiskussion am 28. Januar die Bewerber ums Bürgermeisteramt in Marktheidenfeld, Holger Seidel und Thomas Stamm. Foto: Siegfried Farkas

    Eine Stadt, zwei Kandidaten, zwei Medienhäuser – ergibt eine Podiumsdiskussion mit der Fragestellung: "Wer soll Ihr Bürgermeister in Marktheidenfeld werden?" Holger Seidel (Freie Wähler) und Thomas Stamm (für die CSU) werben bei der Kommunalwahl am 15. März um die Gunst der Wählerinnen und Wähler. Sie stehen Rede und Antwort bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Lokalredaktionen von Main-Post und Main-Echo am Dienstag, 28. Januar, um 19 Uhr im Pfarrheim St. Laurentius in Marktheidenfeld. 

    Bürgermeisterkandidat Holger Seidel von den Freien Wählern. Foto: Nicolas Bettinger

    Holger Seidel wurde vor 48 Jahren in Fulda geboren, wo er 1990 sein Abitur machte. Nach dem Lehramtsstudium ( Latein, Geschichte und katholische Religionslehre) und erster Stelle in Burgkunstadt kam Seidel, heute Studiendirektor, 2003 ans Balthasar-Neumann-Gymnasium nach Marktheidenfeld.  Mit Ehefrau Isabel, einer Rechtsanwältin, hat er zwei Söhne. Der Kandidat ist aktiv beim Faschingsverein Lorbser und beim TV Marktheidenfeld, gehörte acht Jahre dem Pfarrgemeinderat an und ist Kantor und Kommunionhelfer. 

    Der parteilose Bürgermeisterkandidat Thomas Stamm, den die CSU nominiert hat. Foto: Nicolas Bettinger

    Vor 58 Jahren wurde Thomas Stamm in Marktheidenfeld geboren. Mit Ehefrau Andrea hat er eine erwachsene Tochter und inzwischen auch einen Enkel. Der Bürgermeisterkandidat der CSU hat in Marktheidenfeld den Kindergarten, die Grundschule und die Realschule besucht. Sein Wohnort ist seit Jahren Hafenlohr. Von Beruf ist Stamm Finanzwirt beim Finanzamt Lohr und an der Außenstelle Marktheidenfeld im Vollstreckungsbereich tätig. Stamm ist Vorsitzender der Rudergesellschaft Marktheidenfeld und auch Präsident des Bayerischen Ruderverbandes.

    Bei der Podiumsdiskussion werden die Moderatoren den Kandidaten Fragen zu wichtigen Themenbereiche für Marktheidenfeld stellen, also beispielsweise zu ihrer Position zu den Themen Gewerbe, Einzelhandel, Klimawandel oder Mainufergestaltung. Auch das Publikum kann Fragen stellen. 

    Für jene, die dabei sein wollen, ein Hinweis: Da das Platzangebot im Pfarrheim begrenzt ist, muss der Einlass eventuell geschlossen werden. Der Saal ist ab 18 Uhr geöffnet. 

    Fotos

      Kommentare (1)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!