• aktualisiert:

    Kreuzwertheim

    Wettbewerb förderte Gemeinschaftssinn in Kreuzwertheim

    Ein Teil des Organisationsteams (hinten stehend von links): Markus Kafara, Bürgermeister Klaus Thoma, Andreas Gottschalk, Andy Grüßung. (Vorne auf Mauer sitzend von links) Nadine Lutz, Silke Hempel, Ina Memmel, Nadine Dörr, Bernadette Binder, Julia Grüßung. Es fehlen: Martin Krichbaum, Tanja Michel, Stephanie Schaller, Barbara Scheer.
    Ein Teil des Organisationsteams (hinten stehend von links): Markus Kafara, Bürgermeister Klaus Thoma, Andreas Gottschalk, Andy Grüßung. (Vorne auf Mauer sitzend von links) Nadine Lutz, Silke Hempel, Ina Memmel, Nadine Dörr, Bernadette Binder, Julia Grüßung. Es fehlen: Martin Krichbaum, Tanja Michel, Stephanie Schaller, Barbara Scheer. Foto: Stefan Engelhardt

    Es war ein Abend der Zahlen für Bürgermeister Klaus Thoma. Nichts Ungewöhnliches für das Gemeindeoberhaupt von Kreuzwertheim, doch wenn sie derart positiv ausfallen, nimmt man sich gern eine Stunde Zeit für die Präsentation. Im Wettbewerb der von Radio Gong ausgerufenen Veranstaltung "Coolste Gemeinde Mainfrankens" konnte sich die Marktgemeinde gegen Schwanfeld, Ochsenfurt und Unterpleichfeld durchsetzen.  Thoma zollte den genannten Mitbewerbern bei den Wettkämpfen seinen Respekt, doch nicht ohne Stolz auf seine Gemeinde zu schauen. Ein Kurzfilm zur Einstimmung auf den bombastischen Konzertabend im Mai mit 10 000 Besuchern erinnerte an das Event.

    Laut Radio Gong ist das  schönste Ambiente und das Eventgelände mit dem am meisten beeindruckenden Flair in Kreuzwertheim. Dass der Radiosender den Kreuzwertheimern bei diesem Sommer-Open-Air-Konzert den Top-Act Alvaro Soler "spendierte" war das i-Tüpfelchen neben den anderen Künstlern Anisa Celik, Tanzkinder und The Prince Karma. Doch was brachte der Gewinn des Titels "Coolste Gemeinde Mainfrankens"? Imagegewinn, Eventgenuss für die ganze Familie, Gemeinschaftssinn und Teamarbeit.

    Mit berechtigtem Stolz betonte das Gemeindeoberhaupt den grenzenlosen Optimismus aller Beteiligten, der keinen Gedanken an ein Scheitern dieser gewaltigen Aufgabe aufkommen ließ und auch im Gemeinderat die volle Unterstützung und Absicherung fand. Sehr gut angenommen wurden die Bustransfers in die umliegenden Gemeinden.

    28 Vereine beteiligten sich an der Veranstaltung

    Ganz wichtig für den Bürgermeister zu erwähnen, dass keinerlei Beschwerden seitens der Besucher oder Anwohner eingegangen sind. Lob kam nicht nur von Radio Gong für die reibungslose Durchführung dieses Events . Auch Klaus Thoma wurde mehrfach mit Schulterklopfen bedacht.  Thoma bedankte sich besonders beim "weltbesten"  Organisationskomitee von 14 Personen, das seine Helferstunden "unter den Tisch" fallen ließ. 28 teilnehmende Vereine ermöglichten diesen Erfolg , der laut Klaus Thoma einen Meilenstein für den Markt Kreuzwertheim darstellt.

    Nach Abzug der Ausgaben blieb ein Gewinn der Spenden-Challange von 47 685 Euro und vom Konzert  von 21 814 Euro, also insgesamt 69 499 Euro übrig. Somit können an die Vereine für jede der 3365 Helferstunden von 590 Helfern 6,50 Euro ausgezahlt werden. "Ein Wahnsinnsergebnis", findet Thoma.

    Wer an dem Event beteiligt war
    Gründung des Organisationsteams: Bürgermeister Klaus Thoma, Bernadette Binder, Nadine Dörr, Andreas Gottschalk, Julia Grüßung, Andy Grüßung, Silke Hempel, Markus Kafara, Martin Krichbaum, Nadine Lutz, Ina Memmel, Tanja Michel, Stephanie Schaller und Barbara Scheer.
    Mitglieder der "Coolste Gemeinde Meinfrankens Kreuzwertheim GbR": Markt Kreuzwertheim, FGK, BRK Wasserwacht, Rot-Kreuz-Bereitschaft, Bürgerbus Kreuzwertheim e.V., Männergesangverein, DJK TTV Kreuzwertheim, AWO Kreuzwertheim, TSV Kreuzwertheim, Musizierkreis, TVR Königstreue, Förderverein KITA Schatzkiste, FFW Unterwittbach, FFW Kreuzwertheim, FFW Röttbach, Angler-Club Kreuzwertheim, Angler-Club Hasloch, RSV Wittbachhof e.V. DJK Röttbach, FöV KiGa Turnplatzstraße, OGV Röttbach, Förderverein Grundschl9ue KZW, Turnverein Hasloch, Gesangverein Schollbrunn, Hoasler Kerwe-G`sellschaft e.V. Feuerwehrverein Hasselberg, Wanderverein Schollbrunn, Wanderverein Hasselberg.

      

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Stefanie Engelhardt

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!