• aktualisiert:

    Bischbrunn

    Wildschweine auf der A3 – drei Autos beschädigt

    Symbolbild Polizei Foto: Björn Kohlhepp

    Eine Rotte Wildschweine sorgte am Freitag gegen 14 Uhr auf der A3 in Höhe von Bischbrunn für Verwirrung. Die Tiere wollten die Fahrbahn überqueren.   

    Ein 40-Jähriger aus dem Zulassungsbezirk Bad Mergentheim war mit seinem Audi Richtung Frankfurt unterwegs und erwischte laut Polizeibericht das letzte Tier mit seiner Stoßstange. Der Schaden am Fahrzeug wird auf 1000 Euro geschätzt. Zur Bergung des toten Tiers musste die Fahrbahn kurzzeitig gesperrt werden.

    Weil sie den Tieren ausgewichen waren, stießen kurz davor ein Honda und ein Opel zusammen. Durch die seitliche Berührung entstand bei beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von 7000 Euro.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!