• aktualisiert:

    Gemünden

    Wildunfälle mit Fuchs und Hase in Gemünden und Gräfendorf

    Foto: Tier

    Am Freitag gegen 19.35 Uhr erfasste ein 45-jähriger Autofahrer kurz vor dem Kreisel in Gemünden an der Abzweigung nach Langenprozelten einen Hasen. Das vermutlich verletzte Tier flüchtete. Ob am Skoda ein Schaden entstanden ist, muss noch durch eine Werkstatt überprüft werden, schreibt die Polizei in ihrem Bericht.

    Am Montag gegen 6.15 Uhr erfasste ein 45-jähriger Autofahrer beim Befahren der Kreisstraße MSP 17 zwischen Gräfendorf und Michelau einen Fuchs. Der Fuchs starb. Am Picanto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!