• aktualisiert:

    Lohr

    Wohnmobile boomen auch in Main-Spessart

    Wohnmobile auf dem Wohnmobilstellplatz Mainlände in Lohr. Foto: Roland Pleier

    Wohnmobile boomen: 989 Ferienhäuser auf Rädern sind im Kreis Main-Spessart registriert. Das ist neuer Rekord. Deutschlandweit lag die Zahl der neu zugelassenen Wohnmobile 2018 laut Kraftfahrt-Bundesamt bei 46 859. Damit stiegen die Neukäufe um 15,5 Prozent, der Bestand stieg parallel um 45 794. Dass die Zahl der neuzugelassenen Wohnmobile recht genau der Zahl des Bestandszuwachses entspricht, heißt auch, dass wenige dieser Fahrzeuge ausgemustert wurden. 

    Geschäftsführer Daniel Onggowinarso vom Caravaning Industrie Verband (CIVD) nennt die Menschen über 50 als die wichtigste Zielgruppe der Branche, die derzeit wächst. Gleichzeitig stellt die Branche einen Outdoor-Trend bei jüngeren Familien fest. Außerdem profitiere sie vom Niedrigzinsniveau und vom anhaltenden Wirtschaftswachstum in Deutschland, heißt es bei Pressegesprächen.

    7,8 Wohnmobile pro 1000 Einwohner in Main-Spessart

    Daraus lässt sich im Umkehrschluss auch feststellen, dass ein hoher Wohnmobilbestand ein Indiz für eine kaufkräftige Bevölkerung ist. 

    Im Kreis Main-Spessart kommen rund 7,8 Wohnmobile auf 1000 Einwohner. Der bundesweite Spitzenreiter ist mit 17,31 (Vorjahr 16,12) Wohnmobilen pro 1000 Einwohner der Kreis Schleswig-Flensburg. Da ist allerdings ein großer Vermieter beheimatet. Der Kreis Main-Spessart liegt in der Wohnmobil-Bundesliga mit seinem Wert auf Platz 120 von 400 ausgewerteten Stadtstaaten, Stadt- und Landkreisen. 

    Bearbeitet von Südwest Zeitungsdienst

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!