• aktualisiert:

    Lohr

    Würth-Baumarkt eröffnet: Der Profi nur für Profis

    Daumen hoch: Alles hat geklappt bei der Eröffnung des Würth-Baumarkts im Industriegebiet. Darüber freuen sich der Architekt, die beiden Bauherren mit ihren Söhnen und die Vertreter der Firma Würth (von links) Architekt Michael Herrmann, Christian Huth, Vertriebsleiter Steffen Nißler, Josef Möhler, Verkäuferin Franziska Endres, Manuel Möhler, Peter Huth, Marktleiter Tobias Ritschel und Niederlassungsleiter Jürgen Friedrich.  Foto: Roland Pleier

    Daumen hoch: Alles hat geklappt bei der Eröffnung des Würth-Baumarkts im Industriegebiet. Es ist die 550. Niederlassung der Unternehmensgruppe, die vornehmlich Produkte der Befestigungs- und Montagetechnik für den Großhandel anbietet, die erste in Main-Spessart. Die nächsten Märkte sind in Würzburg und Veitshöchheim, Bad Mergentheim, Miltenberg, Großheubach, Schweinfurt und Bad Neustadt.

    Großhandel heißt: Dort kann nur einkaufen, wer einen Gewerbeschein vorlegen kann. Doch davon gibt es im Landkreis viele: Allein im Handwerk sind knapp 2000 Betriebe gemeldet. Die Palette der Artikel reicht vom Dübel bis zum Bohrhammer. Was nicht vorrätig ist, wird besorgt. Darum kümmern sich nicht weniger als 15 Außendienstmitarbeiter allein im Landkreis Main-Spessart, wie Vertriebsleiter Steffen Nißler aus Seifriedsburg ausführte. Marktleiter ist Tobias Ritschel (43) aus Bischbrunn, der bisher bei Würth in Veitshöchheim tätig war.  

    Bei einem Empfang am Donnerstagabend empfing Niederlassungsleiter Jürgen Friedrich rund 130 Ehrengäste, überwiegend Firmenchefs. Die beiden Bauherren der Halle, Josef Möhler und Peter Huth vom benachbarten Autohaus Möhler & Huth, würdigten insbesondere ihren Architekten Michael Herrmann aus Lohr. Ihm sei es zu verdanken, dass Planung und Bau innerhalb nur eines Jahres gelungen sei – wobei die Genehmigung fast ein halbes Jahr davon in Anspruch genommen habe. Dem Empfang am Donnerstag folgte tags darauf so etwas wie ein Kennenlerntag für alle Beschäftigten in Gewerbebetrieben.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (2)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!