• aktualisiert:

    Michelrieth

    Yaiza aus Michelrieth ist eine Runde weiter

    Bei der Fernsehsendung "Voice of Germany Kids" drehten sich alle vier Jurymitglieder um. Damit hatte die Zwölfjährige die Qual der Wahl.
    Die Michelrietherin Yaiza konnte bei allen vier Jurymitgliedern punkten.
    Die Michelrietherin Yaiza konnte bei allen vier Jurymitgliedern punkten. Foto: Dorothee May

    Am Ende drehten sich sogar alle vier Coaches um, als am Sonntagabend das Michelriether Gesangstalent Yaiza Cabeza Nsudila war bei den sogenannten "Blind Auditions" der Fernsehsendung "Voice of Germany Kids" auf Vox zu sehen war. Damit hatte die Zwölfjährige die Qual der Wahl. Denn alle vier Jurymitglieder wollten sie gerne in ihrem Team haben.

    Ein regelrechter Konkurrenzkampf zwischen den Musikern entbrannte. Schließlich entschied sich Yaiza für Lena Meyer-Landrut. "Mir ist ein richtiger Stein vom Herzen gefallen. Vor allem, dass sich gleich alle vier Coaches umgedreht haben, hätte ich nie vermutet", freut sich die Michelrietherin.

    Zu Beginn der Sendung wurde gezeigt, wie Yaiza in der Stadtbibliothek in Marktheidenfeld überrascht wurde und ihre Einladung zur Fernsehshow erhielt. Begleitet von ihren Eltern, zwei Brüdern und der Oma aus Spanien trat sie souverän mit dem Titel "I don´t wanna be you any more" von Billie Eilish vor die Jury. Man merkte dem Mädchen selbstverständlich die Aufregung an. Als sich jedoch der erste Stuhl umdrehte, lächelte sie und war von diesem Moment an sehr selbstsicher.

    Ihre stolze Oma war extra aus Spanien angereist, um zwei Tage mit der Familie in Berlin zu verbringen. Am Morgen nach der Ausstrahlung konnte Yaiza kaum fassen, wie viele positive Nachrichten sie aufgrund ihres Auftrittes erhalten hat.

    Das Disney-Land muss warten

    Aber auch an einer solch großen Fernsehsendung gehen die aktuellen Ereignisse nicht spurlos vorüber. So werden normalerweise alle Talente der "Blind Auditions" mit ihren Familien ins Euro-Disney-Land Paris eingeladen. Dies sollte Ende März stattfinden und geht jetzt natürlich nicht. Sie dürfe zwar die Tickets behalten und mit ihrer Familie zu einem späteren Zeitpunkt trotzdem eine schöne Zeit in dem Freizeitpark verbringen, aber eben nicht mit den anderen Kindern. "Ich hatte mich schon total gefreut, die anderen alle mal wieder zu sehen. Wir verstehen uns wirklich gut und es sind richtige Freundschaften entstanden", sagt Yaiza einerseits glücklich, aber auch etwas traurig.

    Die "Zeit ihres Lebens" hatte Yaiza nach eigenen Aussagen bei den Proben zu den nun folgenden "Battles". Hierfür verbrachte sie zwölf Tage mit ihren Eltern und den anderen Gesangstalenten in einem Berliner Hotel. Dort erhielt sie individuellen Gesangsunterricht – auch von Lena. "Lena ist wirklich total nett und verstellt sich nie. Sie ist genau so, wie man sie vom Fernsehen kennt", so Yaiza.

    Ab kommenden Sonntag werden die Battles in zwei Folgen ausgestrahlt, Yaiza wird am 12. April zu sehen sein. Dies wird das Mädchen auch wieder im Kreise ihrer Familie vor dem Fernseher verfolgen. Die große Party mit Freunden ist ja leider nicht möglich.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!