• aktualisiert:

    Steinbach

    Zwei Verkehrsunfälle an Allerheiligen

    Auf der Kreisstraße MSP11 zwischen Hofstetten und Steinbach kam es gegen 14.20 Uhr zu einer Spiegelberührung zweier Fahrzeuge im Begegnungsverkehr. Eine 41-jährige Frau aus Gemünden war mit ihrem Fahrzeug in Richtung Hofstetten unterwegs, als ihr Wagen und der entgegenkommende Hyundai eines 20-jährigen Mannes leicht kollidierten, berichtet die Polizei. An beiden Auto gingen die Außenspiegel zu Bruch.

    Bei solchen Unfällen könne letztendlich nicht geklärt werden, welcher Fahrer zu weit links gefahren sei, heißt es im Pressebeicht der Lohrer Polizei. Letztendlich könne nur appelliert werden, insbesondere auf so schmalen Straßenabschnitten besonders vorsichtig und äußerst rechts zu fahren. Der Schaden dürfte in diesem Fall etwa 200 Euro betragen.

    Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich gegen 15.10 Uhr auf der Bundesstraße kurz vor Partenstein von Lohr kommend. Hier waren insgesamt drei Autos beteiligt. Der 59-jährige Fahrer des dritten  Fahrzeuges setzte zum Überholen der beiden vor ihm fahrenden Autos an. Als er gerade den direkt vor ihm fahrenden zweiten Pkw passierte, zog dessen 54-jähriger Fahrer ebenfalls nach links, um das erste Fahrzeug zu überholen.

    Um einen seitlichen Anstoß zu vermeiden musste der 59-jährige sein BMW ganz nach links lenken. Der zweite Fahrer bemerkte dann den bereits neben ihm fahrenden dritten Wagen. Er zog sein Fahrzeug sofort wieder nach rechts, kollidierte dabei aber mit dem Auto des 69-jährigen Fahrers im ersten Wagen. Während der BMW unbeschädigt blieb, entstand an den beiden anderen Fahrzeugen Schaden von insgesamt etwa 7000 Euro, so die Polizei. Sie mussten durch einen Abschleppwagen geborgen werden.

    Bearbeitet von Michael Mahr

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!