• aktualisiert:

    Gemünden

    Zwei Wildunfälle mit Rehen

    Am Freitagabend gegen 18 Uhr fuhr eine 21-jährige Autofahrerin von Rieneck in Richtung Burgsinn, als ein Rehbock die Fahrbahn querte. Die Autofahrerin erfasste das Tier, das beim Unfall getötet wurde. Der Schaden am Opel wird von der Polizei auf etwa 5000 Euro geschätzt.

    Als ein 22-jähriger Autofahrer gegen 21 Uhr von Seifriedsburg in Richtung Schönau fuhr, erfasste er ein Reh, das ebenfalls den Unfall nicht überlebte. Am BMW entstand geringer Schaden.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!