• aktualisiert:

    Gemünden

    Zwei Wildunfälle mit Rehen

    Ein Reh lief am Morgen des vergangenen Mittwoch gegen 5.45 Uhr einer 49-jährige Autofahrerin auf der Kreisstraße von Gemünden in Richtung Wernfeld kommend gegen ihr Auto. Da das Reh verletzt war, wurde der Jagdpächter verständigt. Am VW Golf  entstand laut Polizei Schaden von etwa 500 Euro. 

    An diesem Montagmorgen gegen 5.30 Uhr kam es auf der Staatsstraße 2303 zu einem Wildunfall mit einem Reh. Das Tier wurde getötet. Den Schaden schätzte die Polizei auf rund 300 Euro.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!