• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    A3 bei Marktheidenfeld: Während der Fahrt einen Joint geraucht

    Symbolbild Polizei.
    Symbolbild Polizei. Foto: Sebastian Kahnert

    Polizeibeamte die sich nach Dienstende auf der Heimfahrt befanden, meldeten ihren Kollegen eine jointrauchende Smart-Fahrerin auf der A3 in Richtung Süden.

    Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg stoppten am Samstagmittag gegen 13 Uhr den Smart mit Frankfurter Zulassung an der Anschlussstelle Marktheidenfeld. Bei der anschließenden Kontrolle räumte die 29-jährige Fahrerin laut Polizeibericht unverblümt ein, tatsächlich zuvor bei der Fahrt einen Joint geraucht zu haben.

    Weiter wurden in ihrem Gepäck zehn Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Gegen die 29-jährige wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst und die Weiterfahrt unterbunden.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Markus Rill

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!