• aktualisiert:

    Partenstein

    Gemeinderat Partenstein informiert sich über Jugendzentrum und Mittagsbetreuung

    Von dem Fortgang der Renovierungsarbeiten im Juze in Partenstein verschaffte sich der Gemeinderat vor Ort ein Bild.
    Von dem Fortgang der Renovierungsarbeiten im Juze in Partenstein verschaffte sich der Gemeinderat vor Ort ein Bild. Foto: Horst Born

    Vor seiner jüngsten Sitzung im Jugendheim machte sich Partensteins Gemeinderat ein Bild vom Jugendzentrum "Meet You" am Sportplatz und von der Mittagsbetreuung in der Schule am Oberen Weg. Beide Einrichtungen werden vom Jugendpfleger Detlef Müller geleitet. Dieser informierte zusammen mit Bürgermeister Stephan Amend vor Ort das Gremium über den neuesten Stand.

    Im Moment besuchen Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters das Juze. Diese vertreiben sich dort die Zeit mit Billard, Kicker, Basketball, Spielkonsolen und mit Musik hören. Auch die Hausaufgaben werden von ihnen im Juze erledigt. Hierbei sind vor allem Flüchtlingskinder zu nennen, die auch teilweise in der Mittagsbetreuung angemeldet sind beziehungsweise waren.

    Für die Hip-Hop-Gruppe wird im Moment eine Betreuungskraft gesucht. Hierfür hat Müller mit den bisherigen Trainern Kontakt aufgenommen und eine Anzeige geschaltet. Die Ferienaktionen werden seit einigen Jahren wieder sehr gut angenommen. Teilweise musste er den gleichen Programmpunkt zweimal anbieten, um alle Kinder aufnehmen zu können. Externe Angebote wurden kaum nachgefragt (zum Beispiel Schnupperkurs Ballett).

    Momentan Renovierung

    Die Corona-Zeit wird im Moment genutzt, um den Jugendtreff zu renovieren. Es wurde ein neuer Boden verlegt, die Fenster wurden neu gestrichen und die Eingangstür wurde ausgetauscht. Der Boden des Spieleraums wird gereinigt. Der Billardtisch wird neu bezogen und die Räume werden gestrichen. Ob ein Jugendrat angeboten werden kann, muss noch entschieden werden. Eine Jugendvollversammlung dazu ist geplant, aber wegen der Corona-Pandemie aktuell nicht möglich.

    Sehr gut ausgestattet ist die Mittagsbetreuung. Sie wird immer mehr in Anspruch genommen. Für das kommende Schuljahr wurden bisher 42 Kinder angemeldet. In der Schule wurde eine Mietwohnung frei, die jetzt ebenfalls für die Mittagsbetreuung genutzt werden kann. Die zusätzlichen Räume im Dachgeschoss sollen als Werkstatt genutzt werden.

    Betreuung in den Ferien

    Durch die Schülerbetreuung der Naturpark-Spessart-Grundschule soll die pädagogische Arbeit der Grundschule im Nachmittagsbereich fortgeführt werden. Gleichzeitig bietet sich dadurch Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder nach dem Unterricht verlässlich betreut zu wissen. Die Nachmittagsbetreuung wird in enger Kooperation der Gemeinde Partenstein und der Naturpark-Spessart-Grundschule Partenstein betrieben. Das Angebot gilt von Schulschluss bis 16 Uhr (freitags 14 Uhr). Die Hausaufgaben werden von 14 bis 15 Uhr von Montag bis Donnerstag betreut. Auch wird eine Ferienbetreuung in den Oster- beziehungsweise Sommerferien angeboten. Seit 2019 wird ein warmes Mittagessen vom Landhotel Zur alten Post angeboten. Im Schuljahr 2019/2020 wurde das warme Mittagessen von zwölf Kindern gebucht. Die Freizeitangebote umfassen Bastelaktionen, Spielplatz und Turnhallensport.

    In der Sitzung im Jugendheim wurde ein Antrag der Freien Wähler auf Prüfung der Einrichtung eines Waldkindergartens einstimmig angenommen. Der Fraktionssprecher Dominik Brühl begründete diesen. Der Kindergarten St. Johannes stößt ab September 2021 räumlich wieder an seine Grenzen. Eine bauliche Erweiterung auf dem bestehenden Gelände ist nicht möglich. Möglichkeiten wären ein Neubau an anderer Stelle, der Umbau des Jugendheims oder eben die Einrichtung eines Waldkindergartens. Ein Waldkindergarten wäre sicher die kostengünstigste Lösung und würde konzeptionell gut zur Naturpark-Spessart-Schule passen. Die Verwaltung soll nun prüfen, unter welchen Voraussetzungen die Einrichtung eines Waldkindergartens möglich ist.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!