• aktualisiert:

    Heigenbrücken

    Heigenbrücken: 130 Quadratmeter Unterholz in Flammen

    Aus unbekannter Ursache brannte bei Heigenbrücken am Freitagnachmittag auf einer Fläche von rund 130 Quadratmeter das Unterholz. Etwa 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus  Heigenbrücken, Jakobsthal, Heinrichsthal und Waldaschaff wurden um 16.38 alarmiert und rückten zu dem Waldbrand aus, berichtet der Pressesprecher der Kreisbrandinspektion. Dem Feuer fiel auch ein größerer Stammholzstapel zum Opfer.

    Die wasserführenden Feuerwehrfahrzeuge brachten im Wechsel Löschwasser an die Einsatzstelle. Mit drei Löschrohren wurde der Brand schnell unter Kontrolle gebracht. Die Nachlöscharbeiten dauerten jedoch längere Zeit an. Der Einsatz war gegen 19 Uhr beendet.

    Acht Einsatzfahrzeuge waren eingebunden. Ein Rettungswagen war zur Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort, musste aber nicht eingesetzt werden. Über den entstanden Schaden kann die Feuerwehr keine Aussage machen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Karlheinz Haase

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!