• aktualisiert:

    Kreuzwertheim

    Hubschrauber-Spritzung über Steillagen

    Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (Institut für Pflanzenschutz) hat eine Ausnahmegenehmigung über die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln mit dem Hubschrauber im Steillagen-Weinbau erteilt, heißt es in einer Pressemitteilung. Die für den 11. Mai geplante Hubschrauber-Spritzung wurde aufgrund der Wetterlage auf den 18. Mai verschoben. Während des Fluges werden die Weinberge vom Weingut „Alte Grafschaft“ gesperrt, damit sich keine Personen im Behandlungsgebiet befinden.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Wolfgang Hüßner

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!