• aktualisiert:

    Main-Spessart

    SPD MSP unterstützt Bernd Rützel bei Kandidatur für Bundestag

    Einfach mal DANKE sagen für die hervorragende Arbeit in der Corona-Krise: Der SPD-Kreisvorstand Main-Spessart unterstützt die erneute Kandidatur Bernd Rützels für den Bundestag.
    Einfach mal DANKE sagen für die hervorragende Arbeit in der Corona-Krise: Der SPD-Kreisvorstand Main-Spessart unterstützt die erneute Kandidatur Bernd Rützels für den Bundestag. Foto: Marco Schneider

    Ein Dankeschön für Hilfe und Unterstützung hat gegenüber der Politik häufig Seltenheitswert. Deshalb nahmen die Mitglieder des SPD-Kreisvorstandes Main-Spessart ihre erste Sitzung nach langer Corona-Wartezeit zum Anlass auf das Krisenmanagement der vergangenen Monate zu blicken, heißt es in einer Pressemitteilung. Schutzschirme für große bis kleine Unternehmen, Soforthilfen für Freiberufler, Kurzarbeitergeld, Ausbildungsprämie, 300 Euro-Kinderbonus, 150 Euro-Digitalzuschuss für bedürftige Kinder und vieles mehr sind die Belege ausgezeichneter Arbeit der SPD-Bundesminister und der SPD-Bundestagsfraktion, war man sich einig.

    Lob und Dank ging an dieser Stelle auch an Bernd Rützel, der auf den geschlossenen Rückhalt des SPD-Kreisvorstandes für eine erneute Kandidatur zur Bundestagswahl im kommenden Jahr 2021 bauen kann. Als Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales sei er zudem für die Grundrente mitverantwortlich. Auch die SPD Main-Spessart habe ihren Beitrag zu diesem Erfolg geleistet, erinnerten die stellvertretenden Vorsitzenden Pamela Nembach und Florian Sauer.

    Neben der Vorbereitung für den kommenden Kreisparteitag mit Wahlen des Vorstands im September sowie einer Klausurtagung, berichteten die neuen und alten Kreisräte von ihrer bisherigen Arbeit im Kreistag. Dort sei die geplante Schließung von 12 der 29 Sparkassen-Filialen im Landkreis weiterhin ein großes Thema. Die SPD sei klar gegen eine einfache Schließung ohne zuvor andere Lösungen gesucht und erprobt zu haben.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Lena Berger

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!