• aktualisiert:

    Lohr

    Technik-Camp für Mädchen bei Bosch Rexroth in Lohr

    Beim "Mädchen für Technik-Camp" bei der Bosch Rexroth AG in Lohr können Schülerinnen zwischen 12 und 14 Jahren vom 27. bis 31. Juli die Welt der technischen Berufe erleben.

    Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Mit der Unterstützung von Auszubildenden gehen die Mädchen verschiedene handwerkliche und technische Projekte an. Dabei probieren sie die Arbeit mit Holz, Metall und Elektronik aus und lernen unterschiedliche Ausbildungsberufe kennen.

    Das Projekt stärke nicht nur die Technik-Kompetenz, sondern trainiere auch Teamwork, Eigenverantwortung und Kommunikationsfähigkeit, zum Beispiel bei gemeinsamen Ausflügen oder Sportevents am Nachmittag und Abend, heißt es in der Mitteilung. Ein Betreuerteam ist rund um die Uhr dabei.

    Hinter den "Mädchen für Technik-Camps" stehen das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft und die Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber. Das Camp ist eines von 16 Projekten und Angeboten der "Bildungsinitiative Technik – Zukunft in Bayern 4.0".

    Bis zum 5. Juli können sich 12- bis 14-jährige Mädchen unter www.tezba.de für das Camp bewerben. Es werden alle Vorkehrungen zum Infektionsschutz getroffen. Die Mädchen sind in Einzelzimmern untergebracht. Für die Eltern entstehen keine Kosten.  

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Jürgen Sterzbach

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!