• aktualisiert:

    Gemünden

    Tennisclub Gemünden bereitet Plätze für die neue Saison vor

    Georg Imhof bereitet den Tennisplatz für die neue Spielsaison vor.
    Georg Imhof bereitet den Tennisplatz für die neue Spielsaison vor. Foto: Rosemarie Knechtel

    In Bayern dürfen seit diesen Montag bis zu fünf Personen wieder Sport treiben. Auch der Tennisclub (TC) Gemünden bereitet seine Plätze für Spiel, Satz und Sieg vor.

    "Früher haben wir uns mit fünf bis zehn Leuten jeden Samstag zum Arbeitseinsatz getroffen, jetzt dürfen wir nur zu zweit sein", sagt der gebürtige Langenprozeltener Georg Imhof.

    "Wenn es wieder losgeht und endlich wieder gespielt werden darf, muss der Platz hergerichtet und sofort bespielbar sein." Der ehemalige Clubmeister fährt dafür extra mit dem Fahrrad von Burgsinn nach Gemünden, seit Tennis in anderen Bundesländern wieder erlaubt ist.

    Im Tennis bedeutet das, dass auch Doppel gespielt werden können. "Der 'Vierer' ist bereits fertig", zeigt Imhof auf den vierten Platz, der gebaut wurde, als der "Tennisboom" um Boris Becker und Steffi Graf dem Verein in der Spitze bis zu 495 Mitglieder bescherte.

    Um nun den 'Dreier' für die Spielsaison vorzubereiten, sammelt Imhof erst die Steine ein, bevor er die Latten wegräumt. Diese waren beschwert worden, damit sie auch bei Sturm liegen bleiben. Darunter befinden sich die Markierungslinien, deren Kunststoff im Winter auffrieren würde, weshalb das Holz während der kalten Jahreszeit als Frostschutz diente.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!