• aktualisiert:

    Tauberbischofsheim

    175. Geburtstag wurde würdig gefeiert

    Arbeits- und ereignisreich war das zu Ende gehende Jahr für den Männergesangverein „Liederkranz“. Die 1844 gegründete Formation beging ihren 175. Geburtstag und feierte das Jubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen. Vorstandsmitglied Wolfgang Paetow zog im Pressegespräch Bilanz.

    „Der Männergesangverein Liederkranz 1844 Tauberbischofsheim blickt voll Stolz auf das zu Ende gehende Jahr“, erklärte Paetow. Alle Sänger und Vereinsmitglieder haben seinen Angaben zufolge ihr Bestes gegeben, um dem Jubiläumsjahr einen würdigen Rahmen zu verleihen.

    Ausstellungen zur Geschichte

    Zum Auftakt wirkte der MGV Liederkranz beim Bürgerempfang am Jahresanfang im Rathaussaal mit. Wichtige Aspekte der Geschichte des Vereins wurden in einer kleinen Ausstellung präsentiert. Die Festschrift zum Jubiläum erschien zu Ostern. Die ansprechende Gestaltung war nach Paetows Auffassung nur möglich, weil viele Tauberbischofsheimer „ihren“ Liederkranz durch großzügige Spenden unterstützten. Im Februar gedachten die Sänger ihrer verstorbenen Mitglieder mit einem festlichen Gottesdienst in St. Bonifatius.

    Zahlreiche Besucher zog die Ausstellung „175 Jahre Liederkranz“ an. Zunächst war sie im Tauberfränkischen Heimatmuseum zu sehen, dann in der Schalterhalle der Sparkasse Tauberfranken. Prunkstück der Ausstellung war, so Paetow, die Fahne von 1866, die dank der Kostenübernahme durch die Bürgerstiftung erstmals in einem eigens gestalteten Kasten gezeigt werden konnte.

    Empfang und Festabend

    Höhepunkt des Jubiläumsjahres waren die Veranstaltungen am Stiftungstag selbst, dem 19. Oktober. Morgens fand ein Empfang im Rathaussaal statt, abends ein Liederabend in der Festhalle mit vier Gastchören. Vizepräsident Hubert Heffele würdigte in diesem Rahmen den ältesten Verein im gesamten Sängerbund Badisch-Franken mit zwei besonderen Auszeichnungen. Er überreichte die Gratulationsurkunde des Badischen Chorverbandes und die Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbandes.

    Als Dankeschön für die vielfältige Unterstützung seitens der Stadt beteiligte der Liederkranz sich am Samstag vor dem dritten Advent am Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz. Zu den Sonderveranstaltungen kamen die zahlreichen regelmäßigen Veranstaltungen. So sangen die Männer beispielsweise im Klösterlehof und beteiligten sich am Altstadtfest.

    „All dies stellte für die Sänger und ihre Chorleiterin Mechthild Geiger eine echte Herausforderung dar“, so Wolfgang Paetow. Er dankte abschließend allen Sponsoren, Förderern und Helfern, die zum Gelingen des Jubiläumsjahres einen Beitrag geleistet haben.

    Bearbeitet von Ulrich Feuerstein

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!