• aktualisiert:

    Tauberbischofsheim

    Abi-Jahrgang 1979 trifft sich am MGG

    Abi-Jahrgang 1979 trifft sich am MGG
    Foto: Ulrich Feuerstein

    Vor vierzig Jahren legte der Abiturjahrgang 1979 am Matthias-Grünewald-Gymnasium die Reifeprüfung ab. Zum Jubiläum trafen die ehemaligen Schülerinnen und Schüler sich an alter Wirkungsstätte. Oberstudiendirektorin Martina Schlegl führte durch das Gebäude und erläuterte die anstehenden Sanierungsmaßnahmen. Beim Gang durch die Schulräume, Bibliothek oder Mensa tauchten viele Ehemalige wieder in ihre Schulvergangenheit ein. Der Jahrgang 1979 war der letzte, der noch das sogenannte Vollabitur nach alter Tradition absolvierte. "Bei unserem Abi-Gag trugen wir das alte Vollabitur mit ehrwürdiger muskalischer Untermalung zu Grabe und verkauften die Abi-Zeitschriften während eines Life-Konzerts zur großen Pause auf dem Schulhof aus einem selbstgezimmerten Sarg", erzählte Hedy Barth-Rößler im Rückblick. Anschließend besichtigten die Jubilare das Museum der Vereinigten Spezialmöbelfabriken und schwelgten beim gemeinsamen Essen in der Distelhäuser Brauerei in Schulerinnerungen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Tauber-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!