• aktualisiert:

    Tauberbischofsheim

    Abwechslungsreiches Programm im Engelsaal

    Die Bauchrednerin Murzarella tritt mit ihrem Programm „Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten“ im Engelsaal auf.
    Die Bauchrednerin Murzarella tritt mit ihrem Programm „Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten“ im Engelsaal auf. Foto: David Hollstein

    Auch 2020 belebt der Kunstverein Tauberbischofsheim mit Kabarettveranstaltungen im „Engelsaal“ die regionale Kulturszene. Zum Auftakt präsentiert am Sonntag, 19. Januar, um 19 Uhr der Stand-up-Comedian Stefan Danziger sein Programm, „Was machen Sie eigentlich tagsüber?“. Danzinger beleuchtet Geschichte und die Geschichten dahinter, kulturelle Widersprüche und die Absurditäten des Alltags. Er trat auch schon auf Bühnen in Amsterdam, London und Edinburgh auf.

    Bereits sehr hoch ist die Zahl der Vorbestellungen für „KI: Künstliche Idioten“, das neue Programm des Wissenschaftskabarettisten Philipp Weber am Montag, 10. Februar, um 20 Uhr, so eine Pressemitteilung. Er gehört zu den letzten Universalgelehrten des deutschen Kabaretts. Er ist nicht nur Biologe und Chemiker. Sogar Germanistik, Geschichte, Psychologie, Medizin und Bioethik hat er mit größtem Erfolg  ... abgebrochen. Deshalb kann er auch überall mitreden. Digitalisierung, Robotik, KI: Der Mensch rast in die Zukunft. Aber statt nach vorne zu blicken, starrt er nur auf sein Handy und stolpert so gebückt ins nächste Millennium.

    Ein Kakadu, der Schlager singt

    Am Montag, 9. März, um 20 Uhr tritt die Bauchrednerin Murzarella mit „Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten“ auf. Eine Kanalratte, die Heavy Metal röhrt, ein verrückter Kakadu, der Schlager singt und eine kapriziöse Buchhalterin, die in schönstem Klassiktimbre Opernarien schmettert: Sabine Murza alias Murzarella lässt ihre Puppen singen – und das in drei verschiedenen Stimmen.

    Bereits jetzt gibt es laut der Pressemitteilung eine starke Nachfrage nach Karten für den Politkabarettisten Christian Ehring, mit dem am Montag, 14. September, um 20 Uhr  das zweite Halbjahr beginnt. Man kennt ihn als Moderatoren der NDR-Satiresendung „extra3“ und seine satirischen Beiträge für die „heute-show“ mit Oliver Welke im ZDF. Seine bissigen Analysen der politischen Großwetterlage gehören für viele zum wöchentlichen Pflichtprogramm.

    Ein dickes Fell im Gepäck

    Am Sonntag, 18. Oktober, um 19 Uhr gastiert das Comedyduo ONKeL fISCH -  Adrian Engels und Markus Riedinger - mit „Populisten haften für ihre Kinder“ im Engelsaal. Wer im Politikdschungel dem Populisten in freier Wildbahn begegnet, der sollte die nötige Survivalausrüstung dabei haben: ein hysterieabweisendes dickes Fell, eine Polit-Parasiten-Impfung und ein klares Profil für einen sicheren Stand. Das Duo ONKeL fISCH hat den Erste-Hilfe-Rucksack geschnürt und streitet, singt, tanzt und spielt sich durch ein Politik-Action-Kabarett.

    Die letzte Veranstaltung bestreitet der Finanzkabarettist Chin Meyer mit „Leben im Plus“ am Montag, 16. November, um 20 Uhr. Bissig-unterhaltsam nimmt er private und politische Verheißungen ins Visier. Meyer kämpft scharfzüngig und gut gelaunt für die Demokratie, findet als gewitzter Kapitalismus-Versteher die Absurditäten im System, stochert lustvoll darin herum und klärt auf.

    Karten können im Friseursalon Baumann, Frankenpassage, in Tauberbischofsheim unter Tel. (09341) 2551 oder per E-Mail an kvtbb@gmx.de bestellt werden. Aktuelle Informationen auf www.kv-tbb.de. Da Lesungen kurzfristiger geplant werden, können weitere Veranstaltungen hinzukommen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Tauber-Newsletter!

    Bearbeitet von Anja Behringer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!