• aktualisiert:

    Lauda-Königshofen

    Anzeige nach Familientreffen in Lauda-Königshofen

    Zwei Familien aus Bayern hatte eine Familie in Lauda-Königshofen am Dienstagabend zu Besuch. Trotz der Corona-Krise war die Königshofener Familie nicht gewillt, auf diesen Besuch zu verzichten. Die gerufene Streife stellte gegen 19 Uhr insgesamt 13 Personen fest, die den empfohlenen Sicherheitsabstand offensichtlich nicht einhielten und sich am Straßenrand unterhielten. Die Beamten erklärten den Familien laut Polizeibericht die Verordnung des Landes Baden-Württemberg und sensibilisierten sie für das Thema Coronavirus. Die Familien trennten sich und der Besuch war beendet. Die Familien müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

    Bearbeitet von Jürgen Sterzbach

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!