• aktualisiert:

    Bad Mergentheim

    Bewerbertag für Flüchtlinge: Integration in den Arbeitsmarkt

    Die Projektgruppe „WIS for Refugees“ der Würth Industrie Service. Foto: Archiv Würth Industrie Service GmbH & Co. KG

    Am 29. Oktober veranstaltete die Projektgruppe „WIS for Refugees“ der Würth Industrie Service im Industriepark Würth in Bad Mergentheim für rund 20 Flüchtlinge der Flüchtlingsunterkunft Bad Mergentheim einen Bewerbertag. Dabei wurde laut einer Pressemitteilung ein kostenloses Bewerbertraining angeboten.

    Wichtiges rund um die Bewerbung

    Die erfolgreiche Integration in den Bildungs- und Arbeitsmarkt bietet neben der Förderung von Sprachkompetenz, Wohnen und gesellschaftlicher Teilhabe eine große Chance. Auch für die deutsche Wirtschaft ergeben sich vielversprechende Perspektiven, so die Mitteilung.

    Unter dem Motto „Lernen Sie von- und miteinander!“ nutzten rund 20 Teilnehmer die Möglichkeit, die Anforderungen und den Aufbau einer Bewerbung zu erarbeiten. Torben Götz, Ausbildungsreferent der Würth Industrie Service, begann mit einer Vorstellung des Unternehmens.

    Vermittelt wurden dann Grundlagen zum deutschen Arbeitsmarkt, dem Bildungssystem, die Erwartungen von Unternehmen an Bewerbungsunterlagen und das Verhalten von Bewerbern beim Vorstellungsgespräch. Im praktischen Teil erarbeiteten die Teilnehmer aussagekräftige Bewerbungsunterlagen.

    „WIS for Refugees“ hat sich zum Ziel genommen, Flüchtlinge in die Gesellschaft einzugliedern, Vorurteile abzubauen und Kulturen zusammenzubringen, heißt es weiter. Die von der Würth Industrie Service organisierte Gruppe Auszubildender nimmt die Planung unterschiedlicher Veranstaltungen vor, wie das zur Tradition gewordene Integrationsfußballturnier in Zusammenarbeit mit dem VfB Bad Mergentheim.

    Bearbeitet von Anja Behringer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden