• aktualisiert:

    Niederstetten

    Böller in Regenfallrohr geworfen

    Mit einem Böller hat ein Unbekannter in Niederstetten Schaden von etwa 500 Euro verursacht, berichtet die Polizei. In der Nacht auf Sonntag warf der Unbekannte um 4.45 Uhr einen Böller in ein Kunststoffrohr an der Vorderseite eines Gebäudes in der Erbsengasse. Die Verlängerung des Regenfallrohrs verläuft in den Boden. Durch die Explosion wurde ein Loch aus dem Kunststoffrohr gesprengt und der daneben befindliche Betonschachtdeckel mit Stahleinfassung nach oben gedrückt. Ein auf dem Deckel abgestelltes Regenfass wurde dabei zerstört. Mehrere Pflastersteine lösten sich. Die Polizei fand Reste des Böllers, bei dem es sich um einen illegalen Knallkörper ohne Prüfzeichen handelt. Zeugen nahmen später noch einen weiteren Knall im Innenstadtbereich wahr. Das Polizeirevier Bad Mergentheim sucht nach weiteren Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Randalierer geben können, und die sich unter Tel.: (07931) 5499-0 melden sollen.

    Bearbeitet von Klaus Richter

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!