• aktualisiert:

    WENKHEIM

    Daniel Freudenberger ist neuer Schützenkönig

    Die Königsfamilie zusammen mit den Vereinsmeistern (von links) Peter Thoma, Harald Geiger, Rainer Freudenberger, Daniel... Foto: Wendelin Bopp

    Für die Wenkheimer Schützen ist es bereits langjährige Tradition, am Dreikönigstag ihren Schützenkönig zu ermitteln. Gleichzeitig veranstaltete der Schützenverein auch das Preisschießen für Jedermann und so entwickelt sich alljährlich aus diesem Anlass ein kleines, aber feines „Dorffest“ im Schützenhaus.

    Beim Preisschießen können die Teilnehmer beliebig viele Scheiben erwerben, auf die dann jeweils ein Schuss abgegeben wird. Der beste Treffer wird gewertet. 30 Schützen hatten beim Preisschießen teilgenommen, die Erstplatzierten waren Johannes Kneuker, Manuel Schmidt, Manfred Grein, Tobias Bartholme und Daniel Freudenberger.

    Die Vereinsmeisterschaft wurde ebenfalls ausgetragen, hier können nur Vereinmitglieder teilnehmen. Die Sieger in den verschiedenen Klassen sind in der Schützenklasse Kleinkalibergewehr: Daniel Freudenberger, Senioren Peter Thoma. In der Luftgewehr-Klasse waren es Michael Buhlmann, Senioren Peter Thoma und in der Schützenklasse Luftpistole gewannen Tobias Bartholme. Bei den Senioren war es Rainer Freudenberger.

    Den Luftpistolenpokal errang Daniel Freudenberger, die KK-Scheibe ging an Peter Thoma. Höhepunkt des Nachmittags war dann die Proklamation der Königsfamilie. Neuer Schützenkönig ist Daniel Freudenberger, erster Ritter Peter Thoma und zweiter Ritter Harald Geiger.

    Die Königsscheibe für den Schützenkönig des Jahres 2017 wurde Florian Bauer von seinem Vorgänger Dirk Winkler überreicht. Die Scheibe wurde von Annika Herbert gestaltet und zeigt das Wenkheimer Schützenhaus.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!