• aktualisiert:

    Grünsfeld

    Energydrink an den Kopf geworfen

    Weil ein 21-Jähriger aus einem Supermarkt in Grünsfeld verwiesen wurde, warf er dem Marktleiter am Donnerstagmittag um 13 Uhr eine volle Dose eines Energydrinks an den Kopf. Laut Polizei hat der Mann bereits seit mehreren Wochen Hausverbot in dem Geschäft. Der Marktleiter trug eine Platzwunde am Kopf davon und musste sich ärztlich behandeln lassen. Neben Hausfriedensbruch muss der Werfer auch mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

    Bearbeitet von Anna-Lena Behnke

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!