• aktualisiert:

    Grünsfeld

    Erfolgreiche Stadtsanierung in Grünsfeld

    Beim Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Grünsfeld (vorne von links) Martin Schelberg vom RP Stuttgart, Wolfgang Reinhart, Ralph König, Referatsleiter beim Wirtschaftsministerium Stuttgart und Sachbearbeiterin Alexandra Frühwirth, (hinten) ehemaliger Hauptamtsleiter Heinz Ulzhöfer, sein Nachfolger Jürgen Umminger, Franz Hummel vom Regierungspräsidium Stuttgart, Bürgermeister Joachim Markert sowie Referent Uwe Kosse vom Wirtschaftsministerium. Foto: Ulzhlöfer

    MdL Professor Wolfgang Reinhart sowie eine Delegation des Wirtschaftsministerium und des Regierungspräsidiums Stuttgart besuchten die Stadt Grünsfeld, um sich über die dort seit 1984 betriebene Stadtsanierung zu informieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Bürgermeister Joachim Markert, Wolfgang Reinhart sowie Referatsleiter Ralph König vom Wirtschaftsministerium waren sich einig, dass die Programme zur Stadtsanierung sehr erfolgreich sind. Insbesondere in Grünsfeld sind in den letzten Jahren neben zahlreichen Modernisierungsmaßnahmen im Altbaubestand auch viele Neubauten entstanden.

    Dies war nur möglich, da Ordnungsmaßnahmen, Grundstückerwerb und die Gebäudeabbrüche im Rahmen der Stadtsanierung gefördert wurden. Im Ortskern von Grünsfeld entstanden über 70 neue Wohnungen, circa 20 weitere sind geplant oder entstehen zurzeit. Reinhart und auch Ralph König vom Wirtschaftsministerium wiesen darauf hin, dass ein Euro des Staates im Rahmen der Stadtsanierung den etwa achtfachen Investitionseffekt auslöse. Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag Reinhart stellte auch deshalb eine Erhöhung der Landesmittel im Haushalt in Aussicht.

    Bearbeitet von Katrin Amling

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!