• aktualisiert:

    Lauda-Königshofen

    Feierlicher Medaillenregen für Sportler aus zehn Vereinen

    Ein großes Publikum applaudierte den erfolgreichen Sportlern aus zehn Vereinen anlässlich der traditioellen Sportlerehrung der Stadt im Martin-Schleyer-Gymnasium: hier die mit Goldmedaille oder gar einem kleinen Goldbarren dekorierten Aktiven. Es gratulierte Bürgermeister Thomas Maertens (zweiter von links) sowie die Moderatoren Hartmut Schwartz (links) und Matthias Götzelmann (rechts). Foto: Helmut Bickel

    Die Stadt Lauda-Königshofen ehrte tradtionsgemäß ihre erfolgreichen Sportler in der Aula des Martin-Schleyer-Gymnasiums. 151 Athleten wurden dort in diesem Jahr für ihre herausragenden Leistungen mit Urkunden, Medaillen und sogar mit einem Goldbarren ausgezeichnet. Bürgermeister Thomas Maertens bescheinigte den aktiven Sportlern aller Altersgruppen ein erfolgreiches Jahr und bedankte sich auch bei den Trainern, Übungsleitern und Betreuern. Auch die Vorstandsmitglieder der Vereine und andere Interessierte am Breitensport hieß er willkommen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Keyboarder Paul Günther. Zusätzlich begeisterten die Mitglieder der Gymnastikgruppe des Turnvereins Königshofen das Publikum mit anspruchsvollen Darbietungen. 

    Auch einige Senioren kamen zu Wort:  Die 100-jährige Herta Butterlin sowie Maria Umminger und Anna Kargl, beide 94 Jahre alt, erzählten von ihren Aktivitäten im ETSV Lauda. Auch der der 75-jährige Hans-Jürgen Hehn, ehemaliger Fechter und zweifacher Silbermedaillen-Gewinner bei den Olympischen Spielen sowie mehrfacher Weltmeister unterhielt mit einer Rückschau auf die Höhepunkte seiner sportlichen Karriere. Ausgezeichnet wurden am Wochenende 151 Sportler aus zehn Vereinen. Überreicht wurden sogar Goldbarren, zehn Gold-, 59 Silber- und 81 Bronzemedaillen, dazu gab es für alle auch eine Urkunde.

    Jede Menge Gold und Silber

    Auf die einzelnen Vereinigungen entfielen folgende Medaillen: Die Sportler des Eisenbahner Turn- und Sportvereins (ETSV) 1904 Lauda, Abteilung Leichtathletik sicherten sich 16 mal Silber und 19 mal Bronze, an die Abteilung Schwimmen ging eine Goldmedaille. Der Fecht-Club (FC) Tauberbischofsheim holte sich viermal Gold. Der Fight Club (FC) Grünsfeld freute sich über zwei Goldmedaillen. Fußballverein (FV) 1913 Lauda sicherte sich 22 mal Silber. Die Handballgemeinschaft (HG) Königshofen/Sachsenflur hielt mit 13 mal Silber und 6 mal Bronze mit.

    Die Schützengilde (SG) Königshofen nahm achtmal Bronze entgegen und der Sportverein (SV) DJK 1930 Unterbalbach, Abteilung Behindertensport, bekam neun Bronzemedaillen entgegen. Der Turn- und Sportverein (TSV) 1863 Tauberbischofsheim, Abteilung Judo, jubelte über dreimal Gold, plus den Goldbarren, als spezieller Auszeichnung. An den Turn- und Schützenverein (TSV) Marbach ging dreimal Silber und 15 Bronzemedaillen und auch der Turnverein (TV) Königshofen 1882, Abteilung Leichtathletik, sicherte sich sieben Bronzemedaillen, die Abteilung Turnen freute sich sogar über fünfmal Silber und 17 mal Bronze.

    Die geehrten Einzelsportler
    Goldbarren, Einzel: TSV Tauberbischofsheim, Abteilung Judo: Johanna Schumann mit Trainer Joachim Fels. Gold, Einzel: ETSV Lauda, Abteilung Schwimmen: Oliver Schalk; FC Tauberbischofsheim: Maurice-Leon Bauknecht, Paul-Luca Faul (Pawel Jacak, Ruth Osyczka); FC Grünsfeld: Kerstin Wiedermann (Heiko Ohmüller); TSV Tauberbischofsheim, Abteilung Judo: Mara Noorlander (Torsten Zettelmeier). Silber, Einzel: ETSV Lauda, Abteilung Leichtathletik: Dominic Faul, Matthias Götzelmann, Hailey-Jean Hörner, Angelika Hofmann, Regina Michelbach, Emma Palmert, Jürgen Sack, Karlheinz Später, Nika Zimmermann, Tim Zimmermann (Jutta Antoni, Claus Hörner, Thomas Götzelmann); TSV Marbach: Igor Devlikamov (Daniela Hefner, Helmut Schillinger). Silber, Mannschaft: ETSV Lauda, Abteilung Leichtathletik: Armin Hofmann, Elmar Schömig, Ulrich Umminger (Thomas Götzelmann); FV Lauda: Jonas Barthel, Gabriel Braun, Maximilian Eberle, Fabian Ekert, Maximilian Endres, Noah Endres, Luca Gerstner, Nicolas Glaus, Ahmad Haj Abdallah, Thorsten Karres, Linus Kordmann, Louis Kordmann, Justin Kubsky, Christoph Markert, Leon Pahle, Marcel Schildger, Daniel Schirach, Julian Schneck, Sebastian Schulz, Nico Spitznagel (Cagdas Pehlivan, Johannes Schmitt); HG Königshofen/Sachsenflur: Johanna Adelmann, Josefin Adelmann, Sophia Bärlein, Jeanne Bischof, Melina Frank, Nina Hönninger, Lina Karle, Jana Trehkopf, Anna Wamser, Theresa Wamser, Jasmin Wildener, Demi Wolf (Corinna Schmitt); TV Königshofen, Abteilung Turnen: Felix Hiller, Julian Lesch, Lennard Scheible, Noah Schuster (Lena Fürst). Bronze, Einzel: ETSV Lauda, Abteilung Leichtathletik: Kevin Antoni, Emma Dewor, Lisa Dewor, Günter Erhardt, Jule Harter, Chaya-Shirin Hörner, Sira-Linn Hörner, Urs Jahn, Judit Menz, Aline Schacherer, Simon Schacherer, Romy Schäfer, Nicole Wolz-Suarsana; Lara Pahle, Eileen Baumann, Jana Spengler (Günter Fading, Jutta Antoni, Claus Hörner, Thomas Götzelmann); TSV Marbach: Lara Baumbusch, Michael Dix, Viktoria Dix, Amelie-Viviane Fleckenstein, Klaus Fürst, Timo Geiger, Fabian Göll, Martin Köhler, Florian König, Daniel Mages, Hanna Metzger, Tobias Metzger, Benedikt Schulz, Annika Besserer, Daniela Hefner; TV Königshofen, Abteilung Leichtathletik: Ute von Baumbach, Linus Rüttling, Simon Rüttling, Malte Stadie, Sudais Tarkani, Amanda Veith (Laura von Baumbach). Bronze, Mannschaft: HG Königshofen: Annika Besserer, Sarah Diemer, Helena Hilpert, Alina Noskow, Carolin Schmid, Johanna Adelmann, Melina Frank, Theresa Wamser, Demi Wolf (Corinna Schmitt); SG Königshofen: Gunnar Braun, Heike Fuchs, Gerhard Kitzberger, Hermann Kohler, Norbert Richter, Steffen Schietinger, Jürgen Wünsche (Margareta Geiger); SV DJK Unterbalbach, Abteilung Behindertensport: Jürgen Bamberger, Thomas Beierstettel, Agnes Berberich, Ute Hörner, Sven Kutschenreiter, Dietmar Wolf (Sylvia Buchmann, Viktoria Geier, Heiko Maag); TV Königshofen, Abteilung Turnen: Cyan Günter, Kristin Hönig, Alicia Lesch, Lea Niedermayer, Anna Barthel, Fee Elzer, Ira Jonas, Theresa Landwehr, Jana Fischer, Carla Salch, Sarah Weckesser, Naemi Wolz, Leonie Wörner (Marianne Boger, Waltraud Grünewald, Larissa Volkert, Christoph Reuter).
    Herausragende Leistungen: Mit der begehrten und immerhin 59 Mal verliehenen Silbermedaille wurden diese Einzelsportler und Teams ausgezeichnet. Foto: Helmut Bickel
    Überzeugendes Jahr entsprechend honoriert: In 81-facher Ausfertigung gab es diesmal Bronze nebst Urkunde für die erfolgreichen Einzelakteure und Mannschaften. Foto: Helmut Bickel

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!