• aktualisiert:

    Lauda-Königshofen

    Fotogruppe stellt in Lauda aus: So sehen die Fotografen ihre Heimat

    Fotografen sind keine Maler – sie lassen malen. Sie gehen mit offenen Augen und einem wachen Blick durch die Welt, sie entdecken und halten fest, was Natur und Kultur geschaffen haben, und werden so selbst zu Künstlern.

    In den Fenstern des Rathauses in Lauda zeigen neue Fotografien der Fotogruppe Lauda, wie deren Mitglieder Ingo Hermann, Dieter Göbel, Reinhold Hofmann, Angelika Endres, Manfred Pabst und Norbert Gaul ihre Heimat durch die Kamera sehen. Es sind Impressionen aus dem Taubertal und aus dem Umpfertal, aus den Städten und Orten von Bad Mergentheim und Igersheim bis Werbach und Wertheim, von Boxberg, Lauda und Tauberbischofsheim mit ihren Teil- und Nachbarorten. Die Fotografien zeigen Landschaften, verträumte Flecken, Denkmäler, und ebenso die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten der Fotografen.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!