• aktualisiert:

    Königheim

    Gasthof „Zum Güldenen Löwen“ ist Denkmal des Monats

    Einst war es ein Weinhof, später ein Gasthof und dann eine Konfektionshandlung: Das barocke Gebäude mit Mansarddach und rundem Torbogen an der Hauptstraße 25 in Königheim hat eine bewegte Vergangenheit. Dass ein ehemaliger Königheimer Bürger das Kulturdenkmal durch ein möglichst originalgetreues Sanierungsvorhaben vor dem endgültigen Verfall gerettet hat, das würdigt nun die Denkmalstiftung Baden-Württemberg mit der Verleihung der Auszeichnung „Denkmal des Monats April 2019“ für das historische Anwesen in der Ortsmitte, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Gebaut wurde die zweiflüglige Hofanlage im 18. Jahrhundert als Weinhof. Prägend war die spätere Zeit als Gasthof „Zum Güldenen Löwen“. Zuletzt war in dem Kaufmannshaus eine Konfektionshandlung untergebracht. Jedoch verkaufte der jüdische Eigentümer das Gebäude 1934 und wanderte aus. Auch wenn das Anwesen danach jahrelang dem Verfall preisgegeben war, sind einige Teile des Hauses im ursprünglichen Zustand erhalten geblieben.

    Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg hat Ende 2017 einen stattlichen Betrag aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale für die Instandsetzung bewilligt.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!