• aktualisiert:

    BAD MERGENTHEIM

    Größte Spende des Jugendfonds

    Übergabe des Förderschecks (von links): Landrat Reinhard Frank, Präsident Alexander Traut, Past-Präsident Thomas Jahrmann und Kreis-Sozialdezernentin Elisabeth Krug. Foto: Markus Moll/Landratsamt Main-Tauber-Kreis

    Der Lions-Club Bad Mergentheim hat 15 000 Euro für den Jugendfonds Main-Tauber-Kreis gespendet. Präsident Alexander Traut und Past-Präsident Thomas Jahrmann überreichten Landrat Reinhard Frank und Sozialdezernentin Elisabeth Krug vom Landratsamt einen symbolischen Scheck. Ziel ist, dass der Jugendfonds auch weiterhin Kindern und Jugendlichen in Notsituationen helfen kann. Landrat Reinhard Frank zeigte sich sehr erfreut über die Initiative: „Der Jugendfonds ist eine sehr wichtige Einrichtung. Er bietet uns ein Instrument zur flexiblen Hilfe in Notsituationen, wenn andere Mittel ausgeschöpft sind.“ Es handle sich um die größte Spende, die der Jugendfonds Main-Tauber-Kreis je erhalten hat, sagte Frank.

    Die weltweite Lions-Organisation feierte im vergangenen Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Der Lions-Club Bad Mergentheim unter der damaligen Führung von Jahrmann hatte aus diesem Anlass zu einem Festakt für alle benachbarten Clubs im Roten Saal des Deutschordensschlosses eingeladen. Bei dieser Gelegenheit wurden die Gäste zu Spenden für den Jugendfonds aufgerufen. Letztlich verdoppelte der Lions-Club die gesammelten Mittel auf 15 000 Euro.

    Mit dieser Initiative sei laut Mitteilung ein Vorschlag des Mitgliedes Dr. Reiner Buchhorn, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim, aufgegriffen worden.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!