• aktualisiert:

    Tauberbischofsheim

    Innenstaatssekretär Stefan Mayer zu Besuch bei den Vereinigten Spezialmöbelfabriken

    Stephan Mayer (CSU), Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesinnenministerium, besuchte am 12. Juli die Vereinigten Spezialmöbelfabriken (VS). Begleitet wurde er von der Bundestagsabgeordneten Nina Warken (CDU). Im Gespräch mit VS-Geschäftsführer Philipp Müller informierte sich Mayer laut Pressemitteilung vor allem über die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in das Unternehmen.

    VS beschäftigt seit mehreren Jahren Geflüchtete – ob im Praktikum, als Auszubildende oder Beschäftigte. Den Anfang machte 2016 ein Pilotprojekt mit dem Integrationsnetzwerk Hohenlohe-Main-Tauber. Derzeit haben bei VS in Tauberbischofsheim 56 Menschen mit Migrationshintergrund einen Arbeitsvertrag, davon zwei in Ausbildung, einer im Angestellten- und 53 im gewerblichen Bereich. Dazu kommen rund 50 weitere gewerblich Beschäftigte über Leiharbeitsfirmen. Von Oktober bis 2018 bis Mai 2019 hat das Unternehmen zudem Deutschkurse für Mitarbeitende unter anderem mit Migrationshintergrund angeboten, die einen Sprachtest absolviert und defizitäre Deutschkenntnisse hatten.

    Bearbeitet von Anna-Lena Behnke

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!