• aktualisiert:

    Bad Mergentheim

    Interessante Themen rund ums Rind

    Das Landwirtschaftsamt des Main-Tauber-Kreises, der Verein Landwirtschaftlicher Fachbildung Main-Tauber und die Tierärzte Weikersheim bieten am Donnerstag,13. Dezember, gemeinsam die Rinderfachtagung 2018 an. Sie beginnt um 9.30 Uhr im Sparkassensaal der Sparkasse Tauberfranken in Bad Mergentheim, Härterichstraße 13, und befasst sich wieder mit interessanten und aktuellen Themen rund um die Rinderhaltung:

    Im ersten Vortrag widmet sich Ansgar Busch, Tierarzt für integrierte Bestandsbetreuung und Qualitätssicherung im Erzeugerbetrieb Rind von der Firma Zoetis Deutschland, dem Thema „Das Kalb von heute ist die Kuh von morgen“. Sorgfältiges Management in der Kälberaufzucht legt den Grundstein für erfolgreiche, spätere Laktationen im Leben der Milchkuh.

    Im Anschluss  geht Matthias Harsch vom Landwirtschaftlichen Zentrum Baden-Württemberg Aulendorf darauf ein, welche Möglichkeiten zur Energie- und Kosteneinsparung es in Milchviehbetrieben gibt. Die zunehmende Automatisierung von Melk-, Fütterungs- und Entmistungssystemen erfordert einen höheren Energieeinsatz und somit steigende Energiekosten. Daher kommt es darauf an, den Betrieb nach Möglichkeiten zur Energieeinsparung zu durchleuchten. Dabei werden der sinnvolle Einsatz von eigenerzeugtem Photovoltaikstrom und die Stromspeicherung besonders betrachtet.

    Zwei Junglandwirte – Schüler der Akademie für Landbau und Hauswirtschaft Kupferzell – berichten über die Arbeitsprojekte, die sie in ihren Betrieben durchgeführt haben und leiten daraus Schlussfolgerungen für künftige Weiterentwicklungen ab.

    Die neue Verordnung über tierärztliche Hausapotheken, die jetzt in Kraft getreten ist, regelt den gezielten Einsatz von Medikamenten bei Tieren. Diese Regelungen sollen dazu beitragen, die Gefahr der Entstehung von Antibiotikaresistenzen zu reduzieren. Evamaria Spitzley (Tierärzte Weikersheim) geht darauf ein, welche Folgerungen sich daraus für Tierärzte und Tierhalter ergeben.

    „Kühe und Daten fest im Griff – Technik und Digitalisierung als Managementhilfe – was macht Sinn?“ ist das Thema des Vortrags von Uwe Mohr. Als Leiter der Tierhaltungsschule Triesdorf kann er auf Erfahrungen zurückgreifen, die dort im praktischen Einsatz unterschiedlichster Digitalisierungssysteme in der Tierhaltung gewonnen wurden.

    Um Anmeldung zu der Tagung wird gebeten bis Montag, 10. Dezember, beim Landwirtschaftsamt, Wachbacher Str. 52, in Bad Mergentheim, Tel.: (07931) 4827-6307, Fax: (07931) 4827-6300, oder per E-Mail an veranstaltung.lwa@main-tauber-kreis.de, Betreff: Rinderfachtagung.

    Bearbeitet von Klaus Richter

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!