• aktualisiert:

    Königheim

    Königheimer Schüler im Detektivfieber

    Vorlesetag in der Kirchbergschule Königheim Foto: AOK

    Vorlesen macht Spaß und fördert Kinder nachhaltig das Lernen von wichtigen Sprach- und Lese-Kompetenzen. Das weiß auch der Tauberbischofsheimer AOK-Mitarbeiter Alexander Hofacker. Gerne macht er daher beim bundesweiten Vorlesetag mit und las in der Kirchbergschule in Königheim vor. „Das Lesen von Büchern stärkt Kinder in ihrer gesamten Entwicklung und eröffnet ihnen neue Welten“, erklärt Hofacker erfreut. Er präsentierte in der Schule das Buch „Nickel und Horn – Zwei Detektive mit Durchblick“ von Florian Beckerhoff.

    tigen Sprach- und Lese-Kompetenzen. Das weiß auch der Tauberbischofsheimer AOK-Mitarbeiter Alexander Hofacker. Gerne macht er daher beim bundesweiten Vorlesetag mit und las in der Kirchbergschule in Kö-nigheim vor. „Das Lesen von Büchern stärkt Kinder in ihrer gesamten Entwicklung und eröffnet ihnen neue Welten“, erklärt Hofacker erfreut. Er präsentierte in der Schule das Buch „Nickel und Horn – Zwei Detektive mit Durchblick“ von Florian Beckerhoff.

    Vorlesen im Grundschulalter erleichtere Kindern das Lesenlernen

    Schulleiter Michael Hönniger begrüßt das Engagement: „Bücher spielen in vielen Haushalten keine große Rolle mehr, die Kinder nutzen verstärkt digitale Medien. Umso wichtiger ist es, dass wir die Kinder in der Schule mit Büchern vertraut machen.“ Zumal auch bekannt ist, dass sich Bildungs- und Lesekompetenz positiv auf eine gesunde Lebensführung auswirken. Die aktuelle Vorlesestudie 2018 der Stiftung Lesen bezeichnet das Vorlesen bis ins Grundschulalter als uneinholbares Startkapital, das Kindern das Lesenlernen deutlich erleichtere.

    Für Alexander Hofacker von der Gesundheitskasse ist die Vorlesestunde eine wunderbare Gelegenheit, um mit den Kindern in eine Geschichte abzutauchen: „Die Schüler fieberten richtig mit bei dem Buch, das hat uns allen Spaß gemacht.“ Um die Nachhaltigkeit der Aktion zu unterstreichen, überreichte er im Anschluss ein Bücherpaket mit insgesamt vier Büchern an die Lehrer. „Das ist ein willkommener Zuwachs für unsere Klassenbibliotheken“, bedankte sich Rektor Hönniger.

    Bearbeitet von Sara Sophie Schmitt

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!