• aktualisiert:

    TAUBERBISCHOFSHEIM

    Lesereihe in der städtischen Mediothek

    Kinderbuch-Autorin Gudrun Mebs las in der städtischen Mediothek. Foto: Stadt Tauberbischofsheim

    Im Rahmen einer Lese-Reihe waren zwei bekannte Jugendbuchautoren in der städtischen Mediothek zu Gast: Gudrun Mebs und Andreas Schlüter.

    Gudrun Mebs hat bereits über 30 Kinderbücher veröffentlich und ist den Kindern besonders für ihre Geschichten von „Oma“ und „Frieder“ bekannt. Sie las vor 89 Schülern der dritten Klassen der Grundschulen Distelhausen, der Christian-Morgenstern-Grundschule und der Grundschule am Schloss, die sich von ihr allerlei Fragen beantworten ließen.

    Wie man die Ideen bekomme („sie kommen eben oder sie kommen nicht“), wo die Autorin lebe (in München und Italien) und was man denn pro Buch verdiene (zehn Prozent). Autor Andreas Schlüter kam im weiteren Verlauf der Woche in die Mediothek und las dort vor über 100 Schülern der 5. und 6. Klasse der Realschule und Gymnasium. Er hatte Band 1 der Reihe „Survival“ gewählt, das von einigen Jugendlichen handelt, die mit dem Flugzeug in Brasilien abstürzen und dort im Dschungel überleben müssen.

    Danach beantwortete auch er bereitwillig die Fragen der Schüler: Wie viele Bücher er schon geschrieben habe (99), ob er das Erscheinen des 100. Buches mit seiner Familie feiere und ob er einen Plan B habe, wenn es mit dem Bücherschreiben nicht klappt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!